Langendorf gegen Flumenthal nur 45 Minuten auf dem Platz

Nachdem man am Montag den ersten Saisonsieg gegen Gerlafingen einfahren konnte, wollten die Chutze das positive Gefühl mit nach Flumenthal nehmen. Das Gefühl war dann auch auf dem Platz, jedoch der Kopf und die Beine zumindest in der ersten Halbzeit definitiv nicht! Flumenthal dominierte die Partie und so stand es nach nur 20 Minuten schon 3:0 für die Hausherren. Glücklicherweise sündigte der SCF im Abschluss und so stand es zur Pause immernoch „nur“ 3:0!

Bei den Dörflern war man sich vollends einig, dass dies eine katastrophale Darbietung war und man gewillt ist, es besser zu machen in der zweiten Hälfte. Nach nur 5 Minuten nach Wiederanpfiff konnte der FC Langendorf 2 Lattentreffer verbuchen. Das Spiel war jetzt ausgeglichen und beide Teams hatten gute Chancen das Score zu verändern. Langendorf scheiterte noch ein drittes Mal am Querbalken und danach war auch schon Schluss. Es blieb nach 90 Minuten beim verdienten 3:0 für den Gastgeber.

SC Flumenthal – FC Langendorf 3:0 (3:0)
(5′) Fetahu 1:0 , (10′) Fauser (Eigentor) 2:0 , (20′) Allemann 3:0

SC Flumenthal
Aufstellung: Gaugler , Roth , Avduli (C) , Marti , Müller . Grossenbach , Schönenberger , Alleman , Schlub , Schmid , Fetahu
Ersatz: Henzi , Kunz , Flury , Rüede , Ait Chaf , Huber , Walther
Trainer: Zarbo

FC Langendorf:
Aufstellung: Wyniger , De Vries (30′ M.Nobs) , Oetliker (C) , Fauser , Lemp (E.Nobs) , Zürcher , E.Nobs (60′ Felber) , Bommer (45′ D.Racine) , Choque , O.Racine (60′ Bacher) , M.Intelisano
Ersatz: D.Racine , M.Nobs , Felber , Bacher
Abwesend/Verletzt: Samboni , Lehmann , Stettler , Graf , Wermelinger , Geiser , Ilic , Steiner , Zingg , Palermo , Saner , Locher
Trainer: L.Intelisano

Nächstes Spiel:
Dienstag 03. Oktober 20:00 Uhr in Luterbach auf der Schützenmatte:
FC Langendorf – FC Attiswil

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!