Unentschieden gegen Gerlafingen

Unser zweites Rückrundenspiel, das zweite Heimspiel und das klare Ziel: drei Punkte! Mit Gerlafingen empfingen wir einen direkten Konkurrenten aus der Tabelle, welchen wir mit einem Dreier hinter uns lassen können.
Beide Mannschaften spielten von Beginn an auf Angriff und schenkten sich keinen Meter. So kam es auch bereits in der achten Minute, durch ein schönes Solo von Basile, welcher sich auf der rechten Seite durch setzte, zur 1:0 Führung für die Gäste. In dieser Situation verfielen wir aber nicht in die aus der Vorrunde bekannte Schockstarre, sondern spielten weiter nach vorne und erarbeiteten uns die klar besseren Chancen. Wir erhielten dann auch korrekterweise einen Elfmeter zugesprochen, welcher jedoch vom sonst sicheren Graf nicht verwertet werden konnte. Wir blieben jedoch hartnäckig und schafften es, durch Mööööres erstes Toor für die Chutzen, in der 41. Minute den Ausgleich zu erzielen. Dieses 1:1 war sogleich der Pausenstand.

Motiviert und vom Trainer angestachelt kamen wir aus der Kabine. Bereits in der fünfzigsten Minute konnten wir durch Jeger’s Instinkt auf eine Freistossflanke den nicht unverdienten Führungstreffer erzielen. Damit waren wir jedoch nicht zufrieden und wir versuchten, dass Score zu unseren Gunsten zu erhöhen. Dies scheiterte jedoch meist an den letzten Pässen, oder an mangelndem Selbstvertrauen im Abschluss. Wie es im Fussball dann halt kommen muss, so kam es auch. Durch eine Unaufmerksamkeit bei einem Eckball entwischt Aykac am zweiten Pfosten und drückt den Ball via Pfosten in die untere Ecke. Wir hielten den Druck zwar aufrecht und kreierten weitere Chancen, dass Glück war einfach an diesem Abend nicht auf unserer Seite. Oder doch? 90 +2 und der Schiri erfindet noch kurz einen Freistoss auf 16,02 Metern, welcher uns noch das Genick-brechen kann. Aber Gerlafingen machte die Rechnung ohne tief Flieger Wyniger, welcher den Ball mit einer schönen Flugeinlage ins Seitenaus befördert.
Fazit: Wir standen als Einheit auf dem Feld und haben uns nie aufgegeben. Vor nicht allzu langer Zeit, wären wir mit diesem Punkt absolut zufrieden gewesen, heute aber nicht.
Weiterarbeiten und die Liga aufmischen… #17

FC Langendorf – FC Gerlafingen 2:2 (1:1)
(8′) Basile 0:1 , (41′) Fauser 1:1 , (50′) Choque 2:1 , (70′) Aykac 2:2

FC Langendorf:
Aufstellung: Wyniger , De Vries (45′ Boscaini) , Oetliker , Fauser , Lemp , Zürcher , Graf , Choque , E.Nobs (70′ Ilic) , Steiner , Bommer
Ersatz: Boscaini , Felber , Ilic , M.Nobs , Saner , Baumgartner , Locher
Abwesend/Verletzt: Wermelinger , O.Racine , Samboni , Palermo , Zingg , Geiser , Stettler , D.Racine , Lehmann , Bacher
Trainer: Intelisano

FC Gerlafingen
Aufstellung: Jaja , Asani , Siddi , Aykac , Mujanovic , Torun , Yumurtaci , Parisi , Breu , Benenati , Basile
Ersatz: Jost , Kirchhofer , Turhan , Flückiger
Trainer: Kirchhofer

Matchball Sponsoren:
– Credit Suisse , Solothurn
– National Suisse, Solothurn
– Giani Marco, Bellach

Nächstes Spiel:
Dienstag 18. April 20:00 Uhr in Subingen:
FC Subingen – FC Langendorf

HOPP LÄNGEDOOOORF!!

Langendorf zum Rückrundenstart erfolgreich

Am 1. April begann nach einer intensiven und erfolgreichen Vorbereitung die Rückrunde gegen das Tabellenschlusslicht FC Winznau.
Das Spiel begann von beiden Seiten abwartend mit leichten Vorteilen für die Chutzen. Nach dem sich das Geschehen mehrheitlich im Mittelfeld abspielte kamen die Langendörfer zum ersten mal nennenswert in den Gästestrafraum wo man regelwidrig gestoppt wurde und folgerichtig einen Strafstoss zugesprochen bekam. Diesen verwandelt Lehmann zur 1:0 Führung. In der Folge wurde das Zepter mehr und mehr von den Hausherren bestimmt was auch die ein oder andere gute Möglichkeit zur Folge hatte welche jedoch nicht genutzt werden konnte. Nach 29 Minuten versuchen die Gäste einmal mehr gepflegt aufzubauen was jedoch von Langendorf unterbunden wird und der Ball den Weg von Bommer zu Rasta und über Choque zum 2:0 ins Netz fand. Nachdem das Spiel ein wenig abflachte erhielt Duracell-Hase-Lemp einen Energieanfall und treibt die Chutzen kurz vor dem Pausentee nochmal nach vorne und lancierte Graf über die rechte Seite. Der spielt den Ball gekonnt zur Mitte wo Choque alleinstehend auf 3:0 erhöht. So geht es zum Pausentee.

Die 2. Hälfte beginnt mit einem hochpressenden Langendorf welches erneut über die Seite kommt. Dieses Mal bedient Bommer den neuen Graf von Langendorf welcher das Skore auf 4:0 erhöhte. Nach einem Steilpass von Ilic auf Graf wurde dieser im Strafraum umgerissen was einen weiteren Strafstoss zur Folge hatte. Dieses mal versucht sich Choque und scheitert am gut reagierenden Torhüter. Diese Aktion erweckt die Gäste nochmals welche zu Grosschancen kamen. Zuerst rettet Lemp auf der Linie, danach scheiterten die Gäste zuerst am Pfosten und danach an der Latte. Nach einem Freistoss bringen die Chutzen den Ball nicht weg was ein Winznauer zum 4:1 Anschluss nutzte.
Das Tor gab den Gästen nochmals Aufwind, da der Schiri ihnen jedoch fälschlicherweise einen Offside-Treffer aberkannte kam das 4:2 erst in der 87. Minute zustande und brachte den FCL nicht mehr ins Schwitzen. Danach war Schluss und somit holen die Chutzen die ersten 3 Punkte unter dem neuen Trainer und den siebten Sieg in Folge.

FC Langendorf – FC Winznau 4:2 (3:0)
(16′) Lehmann (Penalty) 1:0 , (29′) Choque 2:0 , (40′) Choque 3:0 , (48′) Graf 4:0 , (66′) Kaplan 4:1 , (87′) Niederer 4:2

FC Langendorf:
Aufstellung: Wyniger , Geiser , Oetliker , Fauser (45′ E.Nobs ab 75′ M.Nobs) , Lemp , Zürcher , Graf (85′ Lehmann) , Choque (70′ Locher) , Bommer , Lehmann (35′ Baumgartner ab 65′ Felber) , D.Racine (30′ Bacher ab 45′ Ilic)
Ersatz: Felber , Ilic , E.Nobs , M.Nobs , Baumgartner , Locher , Bacher
Abwesend/Verletzt: Wermelinger , O.Racine , Samboni , Palermo , Zingg , Boscaini , De Vries , Stettler , Steiner , Saner ,
Trainer: Intelisano

FC Winznau
Aufstellung: Schenker , Rüegger , Kohler , Eng , L.Joos , Grob , P.Niederer , R.Niederer , Hürzeler , Kaplan , J.Joos
Ersatz: Scherer , Egger , Zimmermann , Marchello , Sadiku
Trainer: Jäggi

Matchball Sponsoren:
– Trüssel Bäckerei – Konditorei – Café , Solothurn
– Fielmann AG , Solothurn
– Palmas Lotto , Oberentfelden

Nächstes Spiel:
Montag 10. April 20:00 Uhr in Luterbach auf der Schützenmatte
FC Langendorf – FC Gerlafingen

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!

Trainingsweekend in Freiburg

Der FC Langendorf führte zum Abschluss einer intensiven Vorbereitung auf die Rückrunde vom Freitag 10. März – Sonntag 12. März ein Trainingswochenende in Freiburg durch.
Man ist gestaffelt abgefahren und kam zu unterschiedlichen Zeiten in Freiburg an. Die Gruppe die bereits am Freitagnachmittag angereist ist, durfte sich beim Lasertag auspowern. Es wurde sich heiss duelliert bis zum letzten Tropfen Schweiss.
Am Abend wurde dann im Sportpark Freiburg Fussball gespielt, eine zweite Gruppe motivierter Leute stiess noch dazu.

Mit dem Fussballtraining vom Vorabend in den Beinen ging es am Samstagmorgen zum Badmintonspielen. Die letzte Gruppe des gestaffelten FC Langendorf traf auch noch ein, so waren wir mit 15 Personen nun komplett. Am Nachmittag trafen wir uns zur Bundesligakonferenz und einem kleinem Tippspiel, welches Beni Zeus Locher souverän gewann. Am Abend traf man sich dann wieder im Sportpark für ein internes Fussballturnier. Drei Teams, Hin- und Rückrunde und ein Finale. Das Turnier war voller Emotionen und jeder wollte gewinnen. Am Ende gelang es jedoch einem Team sich gegen die anderen zwei Teams durchzusetzen und entschied das Turnier für sich.

Nach den anstrengenden, sportlichen Aktivitäten ging es am Sonntag schon wieder Richtung Heimat, doch zuerst hatten wir uns noch was zu essen verdient. In einem kleinen aber feinen italienischem Restaurant führten wir unser Abschlussessen durch. Nach dem Essen hiess es schon wieder Abschied nehmen und die Heimreise antreten.
Wir blicken auf ein erfolgreiches, motiviertes und unterhaltsames Wochenende zurück und freuen uns auf die anstehende Rückrunde. Wir sind heiss auf die Ernstkämpfe der Meisterschaft.

Nächstes Testspiel:
Samstag 01. April 17:00 Uhr in Luterbach auf der Schützenmatte – Rückrundenstart!!
FC Langendorf – FC Winznau

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!

Letzter Test in Solothurn

Am vergangenen Samstagabend versammelten sich die Chutzen im altbekannten Brühl zu ihrem letzten Testspiel gegen den SC Blustavia.
Da man aufgrund der bisherigen Testspiele wusste, was man von der Mannschaft und seinen eigenen Leistungen erwarten kann und darf, entschied sich Trainer Intelisano dazu, seine Herren ohne viele Worte aufs Feld zu schicken. Man durfte also beweisen, dass das neu Erlernte unterdessen sitzt und bereits automatisiert wurde.
Langendorf war bemüht, frühes Pressing aufzusetzen und schnelle Angriffe zu fahren, was in vier teils schnell und schön herausgespielten Toren auch erfolgreich umgesetzt wurde.

Blusti seinerseits konnte meist nur mit hohen Bällen gefährlich werden, vermochte es jedoch während den gesamten 90 Minuten nicht, den Ball ins Tor zu kriegen.
Schön zu sehen war, dass die personellen und positionsbedingten Wechsel Langendorfs den Spielfluss keineswegs negativ beeinflussten, man weiter nach Vorne spielte und jeder für den Anderen da war.
Zusammenfassend kann man sagen, dass sich LA warm geschossen, die defensiv- und Kampfschraube kräftig nachgezogen hat und für den bevorstehenden Rückrundenstart gewappnet ist.
In diesem Sinne: Lasset die Spiele beginnen!
#16

SC Blustavia – FC Langendorf 0:4 (0:2)
(10′) Lehmann (Penalty) 1:0 , (20‘) Graf 0:2 , (49‘) Graf 0:3 , (60′) Choque 0:4

SC Blustavia
Aufstellung:
Ersatz:
Trainer:

FC Langendorf:
Aufstellung: Wyniger , Geiser , Fauser , Oetliker , Lemp (C) , Zürcher , Graf , Choque , Bommer , Lehmann , D.Racine
Ersatz: Felber , Baumgartner , Bacher , Ilic
Abwesend/Verletzt: O.Racine , Zingg , Palermo , Locher , Saner , M.Nobs , Wermelinger , Samboni , Stettler , De Vries , Boscaini , E.Nobs , Steiner
Trainer: Intelisano

Nächstes Testspiel:
Samstag 01. April 17:00 Uhr in Luterbach auf der Schützenmatte – Rückrundenstart!!
FC Langendorf – FC Winznau

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!

Torfestival in Oensingen

Am Donnerstag Abend kam es zum (inoffiziellen) Testspiel gegen den FC Oensingen (5.Liga). Da das Testspiel sehr kurzfristig angesetzt wurde, konnte Trainer Intelisano genau diejenigen 11 aufstellen, die auch an die Besammlung kamen. Aus diesem Grund spielten auch viele Spieler zum ersten mal auf einer neuen Position, was sich auch in der ersten Hälfte zeigte. Es war ein fahriges Spiel mit vielen Fehlpässen im Mittelfeld und keine Mannschaft konnte so etwas wie Spielfluss aufbauen. Das Resultat war mit dem 2:2 auch eher enttäuschend.

Eine Reaktion musste her, dass wussten alle. Und sie kam auch. Mit 7:0 entschied man die zweite Hälfte gegen müde Oensinger klar für sich und kam somit doch noch zu einem versöhnlichen Abschluss und man ist nun schon seit 5 Spielen ungeschlagen.

FC Oensingen – FC Langendorf 2:9 (2:2)
(20‘) Graf 0:1 , (35‘) Oensingen 0:2 , (40′) Oensingen 1:2 , (44′) Bacher 2:2 , (48′) Steiner 2:3 , (55′) Steiner 2:4 , (60′) D.Racine 2:5 , (65′) Steiner 2:6 , (70′) Graf 2:7 , (75′) Bacher 2:8 , (80′) Zürcher 2:9

FC Oensingen
Aufstellung:
Ersatz:
Trainer:

FC Langendorf:
Aufstellung: Wyniger , Bommer , Geiser , Baumgartner , De Vries , Zürcher (C) , Graf , Bacher , E.Nobs , Steiner , D.Racine
Ersatz: Felber , Stettler , Boscaini
Abwesend/Verletzt: O.Racine , Oetliker , Choque , Zingg , Fauser , Palermo , Locher , Saner , Lemp , M.Nobs , Wermelinger , Samboni , Lehmann , Ilic
Trainer: Intelisano

Nächstes Testspiel:
Samstag 01. April 17:00 Uhr in Luterbach auf der Schützenmatte – Rückrundenstart!!
FC Langendorf – FC Winznau

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!

Testspiel gegen Fortuna Olten

Am Sonntag Abend trafen sich der der FC Langendorf und Fortuna Olten auf dem Kunstrasen der Sportanlage in Olten zu einem weiteren Test.
Das Spiel beginnt mit einem überlegenen Heimteam das mehrfach an der stark reagierenden Kralle Geiser scheitert. Nach 20 Minuten gleicht sich das Geschehen aus wobei der Heimtorhüter sich erst nach einem Freistoss das erste mal auszeichnen kann. Nach 35 minuten und einem schön vorgetragenen Konter, fand der Ball beim dritten Versuch endlich den weg ins Netz, 0:1 Choque. Nach dem Führungstreffer wird das Spielzitat immer mehr von den Chutzen bestimmt. Jedoch sind die Gäste nicht in der Lage sich Chancen herauszuspielen. Es braucht einen Fehlpass der Heimabwehr welcher von Choque zum 0:2 nach 40 Minuten verwertet wurde. Leider kam Olten nach einem langen Freistoss in den Sechzehner per Kopf zu einer Grosschance welche die Kralle abwehren konnte, beim Nachschuss war jedoch nichts mehr zu machen – Fortuna erzielte den verdienten 1:2 Anschlusstreffer. Mit diesem Resultat gingen die beiden Teams dann in die Pause.

Nach einer ruhigeren Startphase in die 2. Hälfte übernimmt das Heimteam wieder das Spielzitat kommt aber zu keinen nennenswerten Szenen. Langendorf kommt mit ihren Kontern der Vorentscheidung wesentlich näher, sündigte jedoch mehrfach im Abschluss. Nach einer herrlich Ballanahme von Standfussballer Bommer und dem herrlichen Steilpass auf Choque reussiert dieser zum 1:3. Mit diesem Treffer war der Sieger der Partie bestimmt nur mit dem Resultat war Zürcher noch nicht zufrieden und haut einen Prellball zum verdienten 1:4 Endstand in die Maschen.
Somit hält die Siegesserie der Chutzen weiter an und wurde auf 4 Spiele ausgebaut.

FC Fortuna Olten – FC Langendorf 1:4 (1:2)
(35‘) Choque 0:1 , (40‘) Choque 0:2 , (43′) Fortuna Olten 1:2 , (70′) Choque 1:3 , (80′) Zürcher 1:4

FC Fortuna Olten
Aufstellung:
Ersatz:
Trainer:

FC Langendorf:
Aufstellung: Geiser , De Vries , Fauser (C) , Oetliker , Ilic , Zürcher , Graf , E.Nobs , Locher , Bacher , Baumgartner
Ersatz: D.Racine , Lehmann , Choque , Bommer , Felber , Lemp
Abwesend/Verletzt: Zingg , Steiner , Palermo , M.Nobs , Wyniger , Samboni , Wermelinger , Saner , O.Racine , Boscaini , Stettler
Trainer: Intelisano

Nächstes Testspiel:
Donnerstag 23. März 20:00 Uhr in Oensingen
FC Oensingen (5.Liga) – FC Langendorf

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!

Testspiel gegen den FC Selzach

Nach der langen Winterpause startet der FC Langendorf wie bereits im Sommer die Testspiele mit einem Auswärtsspiel beim Drittligisten aus Selzach. Ebenfalls war es das erste Spiel unter der Leitung von Michele Intelisano welcher neu die Chutzen betreut (mehr dazu in den kommenden Wochen :)).
Zu Beginn des Spiels zeigte Selzach klar wer das Heimteam ist und spielte dominant auf. Nach wenigen Minuten kamen die Hausherren zu einer guten Freistossmöglichkeit direkt an der Strafraumgrenze welche mit einem Hammer an der Mauer vorbei zum 1:0 verwandelt wurde. Nach diesem Weckruf kamen auch die Langendörfer immer besser ins Spiel und ihrerseits zu Chancen, welche jedoch meist am Schlussmann oder am eigenen Unvermögen scheiterten. Chancen waren auf beiden Seiten vorhanden und auch Roydance konnte sich mehrfach auszeichnen. Kurz vor der Pause meldet sich dan Beni SDZ Locher nach langer Berletzung zurück und krönte seine Leistung kurz vor der Pause mit dem 1:1 Ausgleich. Mit dem wohl verdienten Pausenresultat gingen die Mannschaften in die Kabinen.

Nach der Pause wurde kräftig durchgewechselt was dem Fluss des Spiels jedoch nicht sonderlich geschadet hat. Chance wurden zwar weniger, dies aber auch da die Defensivreihen der Teams besser standen. Nach einem weiteren Corner des Gast Teams konnten die Selzacher die Kugel nicht richtig klären und Bommer flankte herrlich auf Neuzugang Alex Graf welcher zur 1:2 Führung einnickte. Nach diesem Treffer ging noch einmal ein Ruck durchs Heimteam die diese Niederlage unbedingt abwenden wollten und alles daran setzten den Ausgleich zu erzielen. Dies eröffnete jedoch auch dem FC Langendorf Montermöglichkeiten welche oftmals zu einfach verspielt wurden. In den Schlussminuten setzte das Heimteam nochmals Druck auf aber biss sich an der gut organisierten Abwehr und unserem Torhüter die Zähne aus. Somit starten die Chutzen die Vorbereitung mit einem 1:2 Auswärtssieg beim FC Selzach.

FC Selzach – FC Langendorf 1:2 (1:1)
(10‘) FC Selzach 1:0 , (40‘) Locher 1:1 , (65′) Graf 1:2

FC Selzach
Aufstellung:
Ersatz:
Trainer:

FC Langendorf:
Aufstellung: Wyniger , De Vries (45′ Boscaini) , Geiser , Fauser (C) , Lemp , Zürcher , Bommer (75′ Saner) , Baumgartner (30′ D.Racine ab 70′ O.Racine) , E.Nobs (45′ Graf) , Locher (45′ Choque) , Bacher (35′ Stettler ab 45′ Lehmann ab 80′ Stettler)
Ersatz: D.Racine , Lehmann , Saner , Stettler , O.Racine , Choque , Graf , Boscaini
Abwesend/Verletzt: Zingg , Steiner , Palermo , Oetliker , M.Nobs , Felber , Samboni , Wermelinger , Ilic
Trainer: Intelisano

Nächstes Testspiel:
Sonntag 19. März 18:00 Uhr in Olten
FC Fortuna Olten (5.Liga) – FC Langendorf

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!

(Nachtrag) Drei Punkte zum Vorrundenabschluss

(Spiel vom 28.10.2016) An diesem trüben und vernebleten Freitagabend empfingen wir den FC Welschenrohr zum Vorrundenabschluss auf der Schützenmatte in Luterbach. Wir hofften das wir die positive Tendenz aus dem letzten Auswärtsspiel in Niederbipp mitnehmen und uns ein Polster auf die letzten Plätze herausspielen können.
Das Spiel begann dann allerdings mit sehr vielen Fehlern und einem sehr dominanten Gast welcher durch einen Herrlichen Volley nach 7 Minuten zu diesem Zeitpunkt verdient in Führung ging. Nach diesem Weckruf erwachten auch die Chutzen und begannen das Spieldiktat mehr und mehr an sich zu reissen. Leider war die Effizienz in der ersten Hälfte auf beiden Seite nicht sonderlich hoch, was zum 0:1 Pausenrückstand führte.

In der zweiten Hälfte war der FC Langendorf dann agiler und bestimmte mehrheitlich das Geschehen. Nach einem lang gezogenen Corner war es dann Dominic Oetliker welcher in der 57 Minute den Ball akrobatisch im langen Eck zum 1:1 Ausgleich unterbrachte. Nach diesem Treffer kamen beide Teams zu weiteren Chancen wobei sich beide Torhüter auszeichnen konnten. Dann tauchten plötzlich 2 Chutzen mutterseelenallein vor dem Gäste Torhüter auf und waren über diese Chance dermassen überascht das sie diesen hochkaräter ausliessen. Was diese zweien nicht gelang machte in der 85. Minute Lukas Steiner dann deutlich besser und schloss einen Konter mit dem Siegtreffer zum 2:1 ab.

Mit diesem Sieg konnte der Fc Langendorf die Aufwärtstendenz bestätigen und weitere wichtige 3 Punkte zum Jahresende einfahren.
Leider war das Filmen aufgrund des sehr starken Nebel an diesem Herbstabend nicht möglich.

FC Langendorf – FC Welschenrohr 2:1 (0:1)
(7′) Dietschi 0:1 , (57′) Oetliker 1:1 , (85′) Steiner 2:1

FC Langendorf:
Aufstellung: Wermelinger , De Vries , Oetliker , Fauser (C) , Geiser , Lemp , Boscaini , E.Nobs , Ilic , Bommer , Bacher
Ersatz: Wyniger , Lehmann , Saner , Zürcher , M.Nobs , Felber , Steiner
Abwesend/Verletzt: Locher , Zingg , Samboni , Palermo , Choque , Stettler , O.Racine
Trainer: D.Racine

FC Welschenrohr
Aufstellung: Faganello , D.Gribi , Fluri , M.Gribi , F.Eggenschwiler , Altermatt , P.Eggenschwiler , M.Eggenschwiler , Jenzer , Dietschi , Schneeberger
Ersatz: Christ , N.Gribi , Wyss , Säuberli , Studer
Trainer: Jakob

Nächstes Spiel:
Winterpause bis im Frühling 2017

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!

Die Winterpause ist endlich vorbei!!

Thank God it’s REGIONALFUSSBALL!!
Nach einer unspektakulären, ereignislosen Champions League Woche mit Uli München, AchtelfinalENDE Arsenal, UEFALona und Ramos Madrid geht es endlich wieder los mit Regionalfussball!!

Der FC Langendorf spielt heute Donnerstag 09. März sein erstes RückrundenVorbereitungsTestSpiel gegen die Fussball-Kollegen vom FC Selzach.

Das Spiel beginnt um 20:00 Uhr in Selzach auf dem Zilweg:
FC Selzach (3.Liga) – FC Langendorf (4.Liga)

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!

Durststrecke beendet!

Es war wieder einmal so weit, wir durften unser zweites Sonntagsspiel diese Saison auswärts in Angriff nehmen. Anhand der Tatsache, dass wir so zu unserem bis anhin einzigen Punktedreier gekommen sind (in dieser Saison), waren alle goldig Aufgelegt. Das Team besammelte sich um zwölf Uhr in Gerlafingen, damit wir Zeit hatten, aufzuwachen und uns mit den Teigwaren im Centro zu stärken. Anschliessend sind wir gemeinsam auf Niederbipp verschoben, wo wir auf unseren Gegner warten durften, damit es uns endlich möglich war, die Kabinen zu betreten. Es wurden Spässchen gemacht, ein wenig jongguliert, aber natürlich auch das klassische Bipper-Regenwetter genossen.
Nun war es an der Zeit, in der Umkleide Platz zu nehmen, sich auf das Spiel vorzubereiten und sich voll auf den Abstiegskampf fokussieren. Das Team schien eigentlich bereit zu sein, wir bestritten ein qualitatives Aufwärmen, wobei schon hier im Ballhalten die Konzentration der Offensiven Luft nach oben hatte. Als das Spiel endlich begann, nieselte es glücklicherweise nur noch wenig, wir konnten also von perfektem Fussballwetter profitieren.
Zur Partie: In der ersten Hälfte sahen wir einen kämpferischen FCL (welcher wieder auf so manchen Positionen umgestellt werden musste), jedoch konnte man die gute Zweikampfführung aus der Defensive, nicht bis in die vordersten Reihen adaptieren. Es gelang uns nicht, den Gegner früh unter Druck zu setzten, die Stürmer liessen sich zu leicht überspielen, was den Niederbeppern jeweils eine Überhand im Mittelfeld verschaffte, welche sie auch nutzten. Die Chutze-Truppe vermochte lediglich mit wenigen Kontern die Hausherren etwas zu ärgern, das Spielgeschehen konnten diese aber relativ frei diktieren. Sie schafften es, ein paar Chancen zu kreieren, jedoch wurden diese durch unseren Fight oder durch das Unvermögen der Gastgeber selbst, nicht in Tore umgemünzt. Aber, es kam doch wieder, wie es diese Saison kommt: Eine Anreihung von Fehlern, Missgeschicken und Unvermögen führte dazu, dass nach einem unglücklichen Ablenker in unserer Abwehr, Redzepi alleine vor unserem Tor auftauchte und dies per Lopp eiskalt ausnutzte. Nun begannen auch die Gäste etwas Fussball zu spielen, aber wirklich gefährlich wurden wir nicht. PAUSENTEE!!

Mit dem Bewusstsein, dass es etwas zu holen gibt, begaben wir uns zurück auf den Platz. Das Spiel in der zweiten Halbzeit war ein vollkommen anderes. Die L-Dörfler entschieden sich dazu, den angebrochenen Sonntag zu nutzten, um (gemeinsam) Spass zu haben, Fussball zu spielen und endlich zu zeigen, was eigentlich möglich ist. Man liess den Gegner laufen, hielt den Ball in den eigenen Reihen, spielte flach und führte energische Zweikämpfe. Es schlug bereits die Stunde der Eisbären, ein kühler Windstoss führt dazu, dass sich der Torhüter und sein Verteidiger gegenseitig ausser Gefecht setzen, was Ilic cool ausnützt und den Ball gefühlvoll mit seinem Schokoladenfuss, über die Linie ins leere Tor schiebt. Nun offenbarte sich aber ein weiteres Problem dieser Saison: Die Chancenauswertung! Wir erspielten uns Chance um Chance, scheiterten aber an uns selbst, oder hatten einfach auch etwas Pech. Ein weiterer Abwehrfehler der Hausherren führte dazu, das Michi_B_aus_S alleine auf das Tor los laufen durfte, den früh zu Boden gehenden Goali um kurvte und seinen Trainer begeistern konnte, in dem er nicht auf den Verteidiger wartete, sondern den Ball umgehend einnetzte. 1:2, ja genau, Chutzenführung!!! Wie es bei uns so ist, wurde nun zeitweise das Fussballspielen wieder unterlassen, damit wir auch bestimmt nicht mit zwei Toren in Führung gehen und unsere Fans noch etwas bibbern können (sorry zäme). Wir nahmen von Zeit zu Zeit das Zepter wieder in die eigenen Hände, was Phasenweise für etwas Ruhe sorgte, jedoch kam es, wie es kommen musste. In den letzten fünf Minuten verursachten wir wiederholt Freistösse in aussichtsreichsten Positionen, konnten den Ball nicht mehr ordentlich klären, von Entlastung für die Abwehr wollen wir erst gar nicht sprechen. Es wurde gezittert, gebangt, gehofft, ja ich war schon kurz davor, um diese Punkte zu betteln! Doch glücklicherweise kam es nicht dazu, da auch der Schiri noch etwas los hatte und uns endlich erlöste… SCHLUSSPFIFF und drüüüüüüüüüüüüüüüh wichtigi Böhne!!!
Fazit: Sonntagsspiele sind einfach unser Ding! Gewinnen macht definitiv mehr Spass, also werden wir es am Freitag gegen Welschenrohr mit unserem ersten Heimsieg wiederholen! Auf geht’s Chutze…
#17

FC Niederbipp – FC Langendorf 1:2 (1:0)
(26‘) Redzepi 1:0 , (50‘) Ilic 1:1 , (71′) Bommer 1:2

FC Niederbipp
Aufstellung: Pfister , Riberio , Kaya , Egger , Schawalder , Shala , Negarajah , Sousa , Messerli , Alves , Redzepi
Ersatz: Kaya , Da Costa
Trainer:

FC Langendorf:
Aufstellung: Wermelinger , De Vries , Oetliker , Fauser (C) , Geiser , Lemp , Zürcher ,
E.Nobs (87′ Stettler) , Ilic (60′ Saner) , Bacher (45′ Lehmann ab 85′ D.Racine) , Bommer

Ersatz: D.Racine , Wyniger , Lehmann , Saner , Stettler
Abwesend/Verletzt: Locher , Zingg , Steiner , O.Racine , Palermo , Choque , M.Nobs , Boscaini ,
Felber , Samboni

Trainer: D.Racine

Nächstes Spiel:
Freitag 28. Oktober 20:00 Uhr in Luterbach auf der Schützenmatte
FC Langendorf – FC Welschenrohr

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!