Startniederlage für den FC Langendorf

Nach einer guten Vorbereitung war es endlich soweit – Saisonstart 2017/2018 und das gleich zuhause im Platzderby gegen den FC Luterbach!!
Langendorf startete furios in die Partie, bereits nach 2 Minuten zappelte der Ball im Netz der Luterbacher! Der sonst gute Schiri gab den Treffer jedoch nicht, leider ein Fehlentscheid des Unparteiischen! Die Chutzen liessen sich jedoch nicht aus dem Konzept bringen und rannten weiter an, kreierten zahlreiche Chancen, ein Torerfolg blieb jedoch den Roten verwehrt. Nach 35 Minuten war es dann soweit: „machschse vorne nit, de bechunschse hinge“ – Nach einer Unachtsamkeit der Dörfler markiert Iseli eiskalt das 0:1 für den FC Luterbach! Nur 4 Zeigerumdrehungen später verwandelt Binggeli mit einem Freistoss aus 25 Meter zum 0:2 für das Gäste-Heimteam.
Bitter für die Intelisano-Elf, hatte man doch mehr vom Spiel und ein deutliches Chancenplus.

Nach dem Pausentee wollten es die Langendörfer nochmals wissen. Luterbach spielte jedoch taktisch abgebrüht und zog sich zurück, so dass die Roten sich kaum noch vor’s Tor kombinieren konnten. Da Langendorf aus der Distanz nicht traf, und die Luterbacher ihre Konter-Chancen nicht nutzten, blieb es schlussendlich beim 0:2 für die Einheimischen. Mit Pech begonnen, danach mit wenig Glück weiter gespielt und schlussendlich ärgerlich verloren – schade, aber es gibt ja noch 21 weitere Spiele.

FC Langendorf – FC Luterbach 0:2 (0:2)
(35′) Iseli 0:1 , (39′) Binggeli 0:2

FC Langendorf:
Aufstellung: Wyniger , Ilic , Oetliker (C) , Geiser (80′ Bacher) , Lemp , Zürcher (60′ Lehmann) , Steiner (75′ Saner) , Choque (45′ Felber) , E.Nobs (70′ De Vries) , D.Racine (45′ Locher ab 75′ Bommer) , M.Intelisano
Ersatz: Bacher , Lehmann , Saner , Felber , De Vries , Locher , Bommer
Abwesend/Verletzt: Wermelinger , O.Racine , Samboni , Palermo , Zingg , M.Nobs , Graf , Stettler , Fauser
Trainer: L.Intelisano

FC Luterbach
Aufstellung: Furrer , Sutter , B.Flury , Canonica , Binggeli (C) , Burger , M.Stankovic , Egli , Iseli , Nascarella , Thaqi
Ersatz: Schärlig , Cadosch , T.Stankovic , Muxumed , Palermo , K.Flury
Trainer: Frljic

Matchball Sponsoren:
– Schneitter Sanitär , Heizung – Spenglerei , Langendorf
– Näh-Corner Wyniger Andrea , Bellach
– Dievo – Elektro- und Telematikinstallationen , Rüttenen

Nächstes Spiel:
Donnerstag 17. August 20:00 Uhr in Luterbach auf der Schützenmatte:
FC Langendorf – FC Klus-Balsthal

HOPP LÄNGEDOOOORF!!

Letzter Test vor dem Saisonstart 2017/2018

Im letzten Testspiel vor dem Saisonstart traf man auf die 2. Mannschaft des türkischen Sc Solothurn. Nach einem sehr ansprechenden Start in die beiderseits offensiv geführten Partie nahmen die Chutzen das Zepter immer mehr in die Hand. Gegen mitte der ersten Halbzeit fasste sich Lehmann ans Herz und zog aus 25 Metern ab und traf herrlich zur 1:0 Führung für den FC Langendorf. Trotz den spielerischen Vorteilen fürs Heimteam konnten die Gäste nach einer Unachtsamkeit in der Defensive der Chutzen zum 1:1 Pausenstand ausgleichen.

Die 2 Halbzeit begann mit einer unkonzentrierten Defensive auf beiden Seiten was zu einigen Grosschancen führte, welche dann von den Gästen zur 1:2 Führung ausgenutzt wurde. Nach dem Rückstand begannen die Langendörfer das Tempo zu erhöhen und kamen zu mehreren Topchancen welche man jedoch sehr fahrlässig auslies. Trotz dem nahenden Ende blieb man dem spielerischen Konzept treu und kam immer wieder gefährlich vor das Gäste Tor. Der Ausgleich konnte man trotzdem nicht realisieren und lief in den Schlussminuten in einen Konter welcher zum 1:3 abgeschlossen wurde und die Niederlage besiegelte.
Trotz des negativen Resultates konnte man die Vorfreude auf das Platzderby gegen Luterbach spüren und geht positiv in die neue Saison.

FC Langendorf – Türkischer SC Solothurn 1:3 (1:1)
(15′) Lehmann 1:0 , (35′) Türkischer SC Solothurn 1:1 , (50′) Türkischer SC Solothurn 1:2 ,
(89′) Türkischer SC Solothurn 1:3

FC Langendorf:
Aufstellung: Noel , Ilic , Oetliker (C) , Lemp , De Vries (60′ Zingg) , Zürcher , Felber, Bacher (45′ E.Nobs) , Saner (70′ D.Racine) , Choque , Lehmann
Ersatz: D.Racine , E.Nobs , Zingg
Abwesend/Verletzt: Palermo , Samboni , M.Nobs , Wyniger , Wermelinger , Stettler , Steiner , M.Intelisano , Geiser , Fauser , Graf , Bommer , Geiser , O.Racine
Trainer: L.Intelisano

Türkischer SC Solothurn
Aufstellung:
Ersatz:
Trainer:

Nächstes Spiel:
Montag 14. August 20:00 Uhr in Luterbach auf der Schützenmatte:
FC Luterbach – FC Langendorf

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!

Langendorf gewinnt den Test gegen Oftringen mit 8:1

Am Mittwoch abend traf man in Luterbach auf den Fc Oftringen aus dem Kanton Aargau, welcher auch in der 4. Liga spielt.
An einem schön aber auch sehr warmen Abend begannen die Chutzen sehr konzentriert und konnte unter Abwesenheit von Ihrem Trainer bereits nach 13. Minute durch Lehmann in Führung gehen. Das Spieltempo wurde weiterhin vom Heimteam vorgegeben welche nach weiteren Chance durch eine schöne Einzelleistung von Bommer auf 2:0 erhöhten. Es war wiederum Bommer der das Skore noch vor der Pause auf 3:0 stellte.

Nach dem Seitenwechsel bekamen die Gäste das Spuel zuerst besser in den Griff und verkürzten folgerichtig auf 3:1. Nach dem Anschlusstreffer zeigten die Chutzen das man dieses Spiel gewinnen will und brachte die nötige Konzentration wieder auf den Platz. So konnte man mit 5 weiteren Treffern das Resultat auf 8:1 erhöhen und gewann das Spiel auch in dieser Höhe absolut verdient.

FC Langendorf – FC Oftringen 8:1 (3:0)
(10′) Lehmann 1:0 , (38′) Bommer 2:0 , (42′) Bommer 3:0 , (60′) Oftringen 3:1 , (70′) Lehmann 4:1 , (73′) Locher 5:1 , (80′) Lemp 6:1 , (83′) Saner 7:1 , (85′) Locher 8:1

FC Langendorf:
Aufstellung: Noel , Ilic , Oetliker (C) , Fauser , Lemp , Zürcher , Felber, E.Nobs , Bommer , Bacher , Lehmann
Ersatz: Graf , Saner , E.Nobs , Zingg , Locher , Luca
Abwesend/Verletzt: Palermo , Samboni , M.Nobs , Wyniger , Wermelinger , Stettler , Steiner , De Vries , M.Intelisano , Geiser , D.Racine , O.Racine
Trainer: L.Intelisano

FC Oftringen
Aufstellung:
Ersatz:
Trainer:

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!

Langendorf gewinnt Testspiel-Derby gegen Rüttenen

Im Prestigeträchtigen Derby-Testspiel trafen sich Langendorf und Rüttenen auf dem Galmis im Kampf um die goldene Ananas. Beide Teams powerten nach vorne und spielten sich gute Torchancen heraus – zur Pause blieb es aber beim torlosen 0:0, woran hauptsächlich die beiden sackstarken Goalies schuld waren.

In der zweiten Halbzeit veränderte sich nicht viel, beide Teams wollten das erste Tor im Spiel für sich verbuchen. Langendorf war gegen Ende der Partie vielleicht ein kleines bisschen spritziger und so markierte Muri in der 90. Minute doch noch das 0:1 für den FC Langendorf, welches zugleich auch das Endresultat in dieser torarmen, jedoch sehr unterhaltsamen Partie war!!

FC Rüttenen – FC Langendorf 0:1 (0:0)
(88′) Kaplan 0:1

FC Rüttenen
Aufstellung:
Ersatz:
Trainer:

FC Langendorf:
Aufstellung: Noel , De Vries (45′ E.Nobs) , Oetliker (C) , Fauser , Lemp , Saner (45′ Bommer) , Palermo (45′ Kaplan) , Ilic , Bacher (45′ O.Racine) , Lehmann (45′ Intelisano) , Choque
Ersatz: Bommer , M.Intelisano , Kaplan , E.Nobs , O.Racine
Abwesend/Verletzt: Samboni , Locher , M.Nobs , Geiser , Wyniger , Steiner , D.Racine , Graf , Wermelinger , Stettler , Felber , Zürcher , Zingg
Trainer: L.Intelisano

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!

Langendorf holt sich die Hockey-Übertragungsrechte von Teleclub :)

Im zweiten Vorbereitungsspiel für die kommende Saison 2017/2018 besuchte der FC Langendorf die Kollegen in Selzach. Bei Langendorf schafften es gerade einmal 13 Spieler auf das Matchblatt – Ferienzeit! Zu den Abwesenden gehörte leider die gesamte Kopfball-Fraktion der Dörfler. Dies hatte zur Folge, dass jede Standardsituation der Gastgeber quasi eine 100%ige Torchance war!! So stand es in dieser beidseitig doch eher ruppig geführten Partie zur Pause 4:1 für den FC Selzach.

In der zweiten Halbzeit wollten die Chutzen es jedoch nochmals wissen, sooo viel schlechter als der Drittligist spielte man nicht. Das 5:1 in der 60. Minute war zwar ein weiterer Dämpfer, jedoch zugleich der Startschuss für die Aufholjagd! Kurz vor Schluss hiess es auf der Anzeigetafel nämlich plötzlich 5:4 und O.Racine hatte nach seinen 3 Treffern sogar noch den Ausgleich auf dem Fuss, scheiterte jedoch knapp. In der 90. Minute und dem gefühlten 20igsten Kopfballtreffer für die Söuzer beendete der Schiri die Partie mit dem Hockey-Endresultat von 6:4 für den FC Selzach.

FC Selzach – FC Langendorf 6:4 (4:1)
(18′) Selzach 1:0 , (20′) Selzach 2:0 , (33′) O.Racine 2:1 , (38′) Selzach 3:1 ,
(44′) Selzach (Penalty) 4:1 , (60′) Selzach 5:1 , (70′) O.Racine 5:2 , (72′) O.Racine 5:3 ,
(86′) Eigentor (Selzach) 5:4 , (90′) Selzach 6:4

FC Selzach
Aufstellung:
Ersatz:
Trainer:

FC Langendorf:
Aufstellung: Torwart , De Vries , Oetliker (C) , Geiser (50′ Zingg) , Lemp , Zürcher , M.Intelisano , E.Nobs , Bacher (55′ D.Racine) , Steiner , O.Racine
Ersatz: Zingg , D.Racine
Abwesend/Verletzt: Palermo , Samboni , Lehmann , Locher , M.Nobs , Wyniger , Choque , Saner , Fauser , Graf , Wermelinger , Stettler , Ilic , Bommer , Felber
Trainer: L.Intelisano

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!

Später Testspielsieg gegen Bettlach

Nach einem kurzem Sommerpäusli ging es für den FC Langendorf nach dem ersten Training direkt ans Testspiel in Bettlach. Getestet wurde gegen die dritte Mannschaft von Bettlach, mit denen wir uns in den ersten 2 Jahren nach der Neugründung spannende Matches lieferten.
Langendorf begann schwungvoll und setzte den FCB früh unter Druck. Kurz vor der Pause wurde die gute Leistung der Dörfler mit einem Penalty belohnt, welcher von Saner wie immer unplatziert verwandelt wurde. So stand es 0:1 für den FCL nach 45. Minuten.

Nach der Pause war Langendorf noch im Kollektiv-Schlaf. Bettlach drehte innerhalb von 2 Minuten die Partie und so hiess es nach 48. Minuten auf der Uhr plötzlich 2:1 für Bettlach. Die Chutzen fanden kurze Zeit später wieder ins Spiel, mussten aber hinten etwas offener stehen und so konnten die Hausherren gefährlich kontern. Die Schlussoffensive der Langendörfer kam zwar spät, jedoch nicht zu spät. „Neuzugang“ Intelisano markiert in seinem ersten Spiel für den FCL als Spieler das 2:2 und der alte Hase Dani Buritto Felber kurz vor Abpfiff das 2:3 für den FC Langendorf!

FC Bettlach – FC Langendorf 2:3 (0:1)
(40′) Saner (Penalty) 0:1 , (47′) Bettlach 1:1 , (48′) Bettlach 2:1 , (78′) Intelisano 2:2 , (86′) Felber 2:3

FC Bettlach
Aufstellung:
Ersatz:
Trainer:

FC Langendorf:
Aufstellung: Tobias , De Vries (60′ Intelisano) , Oetliker , Fauser (C) , Lemp , Zürcher (55′ Bommer) , M.Intelisano (40′ Saner) Choque (45′ Bacher) , E.Nobs (65′ D.Racine) , Bommer (35′ Zingg ab 60′ Felber) , D.Racine (35′ Ilic)
Ersatz: Zingg , Bacher , Felber , Ilic
Abwesend/Verletzt: Palermo , Samboni , Lehmann , Locher , M.Nobs , Geiser , Wyniger , Steiner , O.Racine , Graf , Wermelinger , Stettler
Trainer: L.Intelisano

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!

Saisonabschluss in Welschenrohr

Am letzten Spieltag durften wir auswärts gegen Welschenrohr antreten, ohne Druck, mit einem gesicherten Ligaerhalt. Es war ein sonniger sehr warmer, wenn nicht schon fast heisser Tag. Es war ein Spiel, in welches eigentlich um nichts mehr ging, doch beide Teams agierten offensiv und versuchten früh, dem Spiel den eigenen Stempel aufzudrücken. Das Glück war uns dann auch schon früh hold, als das Heimteam in der Anfangsviertelstunde nur das Aluminium Gehäuse traf. Auch wir erspielten uns gute Chancen, sündigten jedoch leider wie so oft im Abschluss. Nach einer knappen halben Stunde dann ein Schuss des Heimteams aus 20 Metern, Roy-Dance lässt zur Seite abprallen und wieder einmal sind wir 0:1 hinten (Minute 28.). Kurze Zeit später, Doppelpass auf der Mittellinie, von Steddy klasse gespielt und wegen einem Übermass an Zeit, ein kläglicher Abschluss von mir persönlich! Schön zu sehen war, dass die Mannschaft nun wach war und dass Tempo erhöhte. Der Druck über die Seiten wurde erhöht, das Zentrum regelmässig flach angespielt, der Spielfluss wurde im allgemeinen einiges besser. 38. Minute, Corner, getreten vom Key, Kopfball Moraleeeees, dieser wird durch Wyss unhaltbar abgelenkt, AUSGLEICH. Aber, wir wären ja nicht die Chutzen, wenn wir nicht in der 45’+1, nach einem Freistoss aus dem Halbfeld, erneut einen Gegentreffer kassieren. Sehenswerter Kopfball von Gribi in die weite Ecke; Halbzeit.

Kurz nach der Pause brachte uns der eingewechselte Ölu jedoch wieder in die richtige Spur. Er wurde steil lanciert und lässt dem Goalie im eins gegen eins keine Chance! 2:2 51. Minute. Kaum ausgeglichen nahmen wir den Fuss leider wieder vom Gas und Welschenrohr konnte wieder vermehrt Chancen generieren. Dies war die Phase von Roy, welcher uns mehrfach mit guten Aktionen im Spiel hielt! In der 78. erneut eine Ecke für uns, Schlüssel ist immer noch auf dem Feld, bringt den Ball scharf vors Tor, unsere 17 versucht sich an einer kläglichen Hacke, Antenen kriegt Mitleid und lenkt den Ball zum 2:3 ins eigene Tor. Kurze Zeit später, flankt Flash mit links zur Mitte, D. Racine legt auf, O.Racine verwertet erneut, 80. Minute, das beruhigende 2:4.
Danach folgte ein bewegender, trauriger Moment: Nach Jahren des gemeinsamen Weges, auf sowie neben dem Fussballplatz, verliess uns unser Leader, unsere Galionsfigur! Messi Mäggu, danke Sca und bis gli mou bim ne Bierschen näb em Platz =)
Zurück zum Spiel: Spannung ist ja so unser Ding. Deswegen gaben wir Jenzer in der 89. noch Begleitschutz, welcher er anständig wie er ist, zum 3:4 nutzte. Das wars dann aber auch mit unserer Saison 16/17 und wir konnten uns mit einem positiven Resultat verabschieden. In diesem Sinne, bis bald…
#17

FC Werlschenrohr – FC Langendorf 3:4 (2:1)
(28′) Christ 1:0 , (38′) Wyss (Eigentor) 1:1 , (45′) Gribi 2:1 , (51′) O.Racine 2:2 ,
(78′) Antenen (Eigentor) 2:3 , (80′) O.Racine 2:4 , (89′) Jenzer 3:4

FC Welschenrohr
Aufstellung: Hug , Säuberli , Wyss , M.Eggenschwiler , Fluri , Bläsi , N.Gribi , Studer , D.Gribi , Christ , Kobel
Ersatz: Jenzer , Antenen , F.Eggenschwiler
Trainer: Jakob

FC Langendorf:
Aufstellung: Wyniger , De Vries , Boscaini (C) (90′ Fauser) , Fauser (45′ Oetliker) , Ilic (45′ E.Nobs) , Zürcher , Felber (45′ Graf) , Bommer , Choque (45′ O.Racine) , Stettler (45′ Lemp) , Saner (40′ D.Racine ab 80′ Ilic)
Ersatz: Oetliker , Lemp , O.Racine , D.Racine , Steiner , Graf , E.Nobs
Abwesend/Verletzt: Palermo , Samboni , Bacher , Lehmann , Baumgartner , Locher , M.Nobs , Geiser , Zingg , Wermelinger
Trainer: Intelisano

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!

Wahnsinn auf der Schützenmatte

Im letzten Heimspiel der Saison duellierte sich der FC Langendorf mit dem FC Niederbipp. Die Ausgangslage war klar: Ein Sieg oder 1 Punkt reicht den Chutzen zum sicheren Klassenerhalt – bei einer allfälligen Niederlage müsste man bis zum Schluss bzw. dem letzten Spiel zittern.
Die Intelisano-Elf wurde jedoch zum Start der Partie direkt auf dem falschen Fuss erwischt und lag nach nur einer Minute 0:1 hinten!! Langendorf liess sich dadurch aber nicht nervös machen und lancierte Angriff um Angriff und stellte das Score nach 15 Minuten durch Choque auf 1:1. Da Niederbipp klar unterlegen war, rechneten schon alle damit, dass wir jetzt noch 2-3 Tore machen und die Sache gegessen ist. Niederbipp hatte jedoch so gar keinen Bock auf Essen und markierte mit dem 1:2 die erneute Führung. Mit diesem Ergebnis gingen beide Teams in die Pause.

Langendorf kam entschlossen aus der Kabine und drängte auf den Ausgleich. Chance um Chance vergaben die Dörfler. Die Zeit wurde knapp und das Abwehrbollwerk der Niederbipper hielt stand! Mit der allerletzten Aktion im Spiel, einem Freistoss aus rund 40 Metern und dem aufgerückten FCL-Torwart Wyniger, spielte Sca den Ball lang in den Niederbipper 16-er. Wyniger bedrängt den Niederbipper Torwart so, dass dieser den Ball nur wegfausten kann direkt vor die Beine von Schlüü, auch er scheitert am starken Schlussmann – Das Leder springt zu Beni SDZ Locher und dieser drückt das Ding über die Linie!! Zwei zu Zwei in der 95. Minute, der Wahnsinn war perfekt und der Klassenerhalt gesichert!!

FC Langendorf – FC Niederbipp 2:2 (1:1)
(1′) Niederbipp 0:1 , (15′) Choque 1:1 , (40′) Niederbipp 1:2 , (90+5′) Locher 2:2

FC Langendorf:
Aufstellung: Wyniger , Ilic (70′ Geiser) , Oetliker (65′ Boscaini) , Fauser (75′ Felber) , Bommer , Lemp (80′ Locher) , Zürcher (85′ Stettler) , Graf , Choque (C) , E.Nobs (60′ Steiner) , D.Racine (60′ Saner)
Ersatz: Boscaini , Felber , Steiner , Saner , Geiser , Stettler , Locher
Abwesend/Verletzt: Wermelinger , O.Racine , Samboni , Palermo , Zingg , Lehmann , De Vries , Bacher , M.Nobs , Baumgartner
Trainer: Intelisano

FC Niederbipp
Aufstellung: Bucciolini , Da Costa , Zimmerli , Lopes , Schawalder , Nagarajah , Shala , Frey , Repp , Messerli , Schneeberger
Ersatz: Pfister , Bu.Kaya , Ba.Kaya , Moreira
Trainer: Bruetsch

Matchball Sponsoren:
– Schneitter Sanitär – Heizung – Spenglerei , Langendorf
– Näh-Corner Wyniger Andrea , Bellach
– Baloise Bank SoBa , Solothurn
– Dievo – Elektro- und Telematikinstallationen , Rüttenen

Nächstes Spiel:
Samstag 10. Juni 17:30 Uhr in Welschenrohr:
FC Welschenrohr – FC Langendorf

HOPP LÄNGEDOOOORF!!

Nichts zu holen in Wiedlisbach

Nach dem Sieg in Mümliswil wollten die Chutzen auch in Wiedlisbach etwas holen.
Wiedlisbach nahm gleich zu Beginn das Spieldiktat in die Hand und gab es über 90 Minuten nicht mehr her. Langendorf war sichtlich überfordert und so war die Führung des Heimteams nur noch eine Frage der Zeit. Diese Führung kam dann auch gleich im Doppelpack. Innert 30 Sekunden verbuchten die Wiedlisbacher zwei Tore und die Dörfler konnten froh sein dass es zur Halbzeit nur 2:0 stand.

Nach dem Pausentee spielte die Intelisano-Elf etwas besser. Man spielte teilweise gut hinten raus, konnte aber vorne weiterhin nichts reissen. Der FCW entschied die Partie vorzeitig in der 76. Minute und mit dem Schlusspfiff schenkten sie noch das 4:0 per Penalty nach.
Es gibt halt manchmal so Tage an denen einfach nichts klappt, Kopf hoch und widr vougas gäh im nöchschte Match Jungs!!

FC Wiedlisbach – FC Langendorf 4:0 (2:0)
(37′) Schmitz 1:0 , (38′) Franic 2:0 , (76′) Franic 3:0 , (90’+1) Schmitz (Penalty)

FC Wiedlisbach
Aufstellung: Lang , Hubler , Schmidlin , Bojku , Senn , Steiner , Schmitz , Brunner , Franic , Keller , Akhmedov
Ersatz: Bütikofer , Dietrich , Känzig , Hodges , Leisi , Baumgartner
Trainer: Meyer

FC Langendorf:
Aufstellung: Wyniger , De Vries (35′ Zingg) , Lemp , Oetliker , Ilic (80′ Wermelinger) , Zürcher (C) , Saner (45′ Bommer) , E.Nobs , Felber (35′ Geiser) , Steiner , D.Racine
Ersatz: Zingg , Geiser , Wermelinger , Bommer
Abwesend/Verletzt: Palermo , Samboni , Bacher , Lehmann , Baumgartner , Stettler , Graf , Fauser , Choque , Locher , Boscaini , O.Racine , M.Nobs
Trainer: Intelisano

Nächstes Spiel:
Mittwoch 31. Mai 20:00 Uhr in Luterbach auf der Schützenmatte:
FC Langendorf – FC Niederbipp

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!

Wichtiger Sieg beim Tabellenzweiten

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge wollte der FCL endlich wieder auf die Siegesstrasse zurückfinden. Doch dies war einfacher gesagt als getan. Denn der Gegner hiess Mümliswil und die Thaler sind in der Tabelle auf der starken zweiten Position zu finden. Trainer Intelisano und die Captains Fauser und Choque stimmten die Mannschaft vor dem Spiel aber super ein und dies kam in der Startphase des Spiels auch klar zum Ausdruck. Der FCL drückte bis in die 14. Minute ununterbrochen und hätte eigentlich schon führen müssen. Doch wie es so oft ist im Fussball lagen schliesslich die Dörfler mit 0:1 hinten. In einer kleinen Schwächephase des FCL spielte sich die Mümliswiler Offensive schön durch die Abwehr und schliesslich hatte Bader keine Mühe einzuschieben. Unterstützt wurde dieses Tor jedoch auch von zwei unglücklichen Ausrutschern in der Langendorfer Hintermannschaft. Die Führung war jedoch verdient, da den Mümliswiler drei Minuten vorher ein reguläres Tor aberkannt wurde. Doch der FCL war keineswegs geschockt und reagierte postwendend. Nach einer missglückten Ecke bekam Zürcher noch eine zweite Chance und diesmal fand sein Flankenball den völlig freistehenden Graf, der (wohl im Offside stehend) zum Ausgleich einnickte. Und es kam noch besser für die Chutzen. Nach einem unnötigen Foul in der Mümliswiler Abwehr wurde Oli Racine kurz vor dem Strafraum „gecheckt“. Eigentlich hätte dieses Vergehen die rote Karte nach sich ziehen können, doch der Schiedsrichter entschied nur auf Freistoss und beliess es bei einer Ermahnung. Dies konnte dem FCL aber gleich sein, denn der nachfolgende Freistoss landete via Mauer vor den Füssen vom Dominic Racine, der den Ball ins Tor hämmerte. Nach einigen glücklosen Spielen, gelang ihm nun endlich der erlösende Treffer. Mit diesem 2:1 ging es zum Pausentee.

Die Devise für die 2. Hälfte war klar: an die starke Leistung der 1. Halbzeit anknüpfen und die 3 Punkte aus dem Thal entführen. Und die 2. Halbzeit begann dann auch so wie die erste aufhörte. Die Dörfler machten weiterhin Druck, doch Tore schauten wiederum keine heraus. Ab der 60. Minute begann sich das Blatt zu wenden. Die Mümliswiler rappelten sich nach schwacher erster Halbzeit auf und machten mächtig Dampf. Die vielen Angriffe der Thaler konnten aber meistens rund 20 vor dem Tor entschärft werden. Gefährlich wurde es meist bei Standards, doch auch da war die Hintermannschaft mit Goalie Wermelinger auf dem Posten. Durch die grossen Angriffsbemühungen der Mümliswiler kam der FCL zu einigen Konterchancen. Doch unsere Offensivabteilung wurde zur Weissglut getrieben, denn auch die besten Chancen wurden vom straken Thaler Schlussmann zunichtegemacht. Nachdem auch die letzten Offensivbemühungen der Mümliswiler abgewehrt werden konnten, beendete der Schiedsrichter das Spiel nach 93 Minuten. Nach einer starken Leistung lagen sich die Dörfler nach dem Spiel in den Armen und feierten den Sieg lautstark mit einem oder zwei Bier. Doch schon nächsten Samstag geht es auswärts gegen den FC Wiedlisbach in die nächste Runde. Das Ziel ist auch da natürlich ein Sieg.

FC Mümliswil – FC Langendorf 1:2 (1:2)
(24′) Bader 1:0 , (27′) Graf 1:1 , (33′) D.Racine 1:2

FC Mümliswil
Aufstellung: Heutschi , Probst , F.Bader , Nussbaumer , D.Disler , R.Dysler , E.Bader , Truffer , Baschung , Wyser , T.Ackermann
Ersatz: Meister , R.Ackermann , Glatzfelder
Trainer: Bürgi

FC Langendorf:
Aufstellung: Wermelinger , Lemp , Fauser (C) , Oetliker , Boscaini , Zürcher , Graf , E.Nobs , Choque , O.Racine (90′ Felber) , D.Racine (90′ De Vries)
Ersatz: Felber , De Vries , Saner , Wyniger , Locher , Bommer
Abwesend/Verletzt: Zingg , Palermo , Samboni , Bacher , Lehmann , Baumgartner , Geiser , Ilic , Stettler , Steiner , M.Nobs
Trainer: Intelisano

Nächstes Spiel:
Samstag 27. Mai 19:00 Uhr in Wiedlisbach:
FC Wiedlisbach – FC Langendorf

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!