Die ersten 3 Punkte für Langendorf

Am Sonntag punkt 14:30 war Anpfiff auf dem Kirchacker in Gerlafingen, für die Langendörfer galt es die Gerlafinger niederzuringen. Der FCL stieg als Favorit in die Partie, als Aussenseiter galt man hier nie. Ideales Fussballwetter kam beiden Mannschaften zugute, so war auch allen nach einer spannenden Partie zumute. Die Langendörfer begannen furios und beschäftigten die Gerlafinger Hintermannschaft rigoros. Was geschah war allerdings kurios, trotz hervorragenden Chancen blieben die Chutzen Torlos.
Erst Michael Bommer konnte nach einer schönen Kombination die Defensive ein weiteres Mal entblössen, seinen Gegnern Angst einflössen und seine Mitspieler mit diesem überfälligen Tor erlösen. 33. Minute 0:1 Bommer! Dann war Pause und noch nichts zu sehen von einer Tor Sause. Nach einer dominanten Halbzeit hätte man höher führen können, den Ball öfter in die Maschen dreschen müssen. Dieser Meinung war auch Coach Racine in der Pausenansprache. Trotz One to Zero, effizienter sein sei das Credo.

Die zweite Halbzeit begann man unsicher, lies Unkonzentriertheit zu und gab dem Gegner Raum. Das Team musste was machen, sollte es was werden mit dem Siegestraum. Der Weckruf kam in der achtundfünfzigsten Minute als Gerlafingen durch Basile den 1:1 Ausgleich erzielte. Doch die Chutze-Elf gab sich nicht geschlagen, spannte nochmals alle Pferde vor den Wagen. In der 68. Minute dann, zeigte Zürcher was er kann, wurde im Strafraum unsanft zu Boden gerissen, der Elfmeterpfiff liess sich nicht vermissen. Der Schütze war dann Palermo, dieser zeigte eine Präzisionsdemo. Somit stand es 1:2 Für den FCL! Palermo konnte in der 77 Minute sogar noch einen draufsetzten, erzielte cool das 1:3. Und das erst noch ohne zu hetzen. Gegen Ende des Spiels machte Gerlafingen mächtig Dampf, verwickelte die Langendörfer in einen Abwehrkampf. Doch Torhüter Wyniger zeigte die Leistung des Tages, war flink wie ein Panther und wehrte sich im Willen des Ertrages. Zu guter Letzt liess Zürcher abermals den Tiger aus dem Versteck und traf ins kurze Eck. 1:4! Kurz darauf war das Spiel aus und die Langendörfler freuten sich in Saus und Braus.
Der Match war gewonnen und Gratulationen wurden entgegengenommen. Faire Hände wurden geschüttelt und müde Schultern gerüttelt.
Und hier sei fertig gedichtet, denn die Spannung für das nächste Spiel ist bereits angerichtet. #2

FC Gerlafingen – FC Langendorf 1:4 (0:1)
(33‘) Bommer 0:1 , (58‘) Basile 1:1 , (68‘) Palermo (Penalty) 1:2 , (77‘) Palermo 1:3 ,
(86′) Zürcher 1:4

FC Gerlafingen
Aufstellung: Jaja , Asani , Aykac , Lödding , Jost , Yumurtaci , Karaca , Kirchhofer , Tekerli , Parisi , Torun
Ersatz: Friedrich , Basile , Jordi , Benanati , Aloisi , Flückiger , Gashi
Trainer: Hölschermann

FC Langendorf:
Aufstellung: Wyniger , Saner (60′ Ilic) , Boscaini , Fauser (C) , Geiser (45′ De Vries) , Zürcher ,
Bommer , E.Nobs (45′ M.Nobs) , Lemp (85′ Geiser) , Palermo (80′ E.Nobs ab 85′ O.Racine) ,
O.Racine (60′ Felber)

Ersatz: D.Racine , Ilic , De Vries , Felber , M.Nobs
Abwesend/Verletzt: Wermelinger , Samboni , Locher , Zingg , Choque , Stettler , Lehmann , Steiner , Oetliker
Trainer: D.Racine

Nächstes Spiel:
Solothurner-Cup Mittwoch 24. August 20:00 Uhr in Derendingen
FC Canspor – FC Langendorf

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!

Langendorf in der Schlussphase im Tiefschlaf

Im ersten Meisterschaftsspiel der neuen Saison mussten die Dörfler die weite Reise nach Winznau auf sich nehmen.
Der FC Langendorf hatte sichtlich Mühe mit dem kleinen Platz, kam jedoch in der Startphase 3-4 mal gefährlich vor den Winznauer Kasten. Die Hausherren spielten zwar hohes Pressing, doch die Chutze liessen in den ersten 45‘ nur wenig zu. Winznau wurde meist nur durch Standartsituationen oder Schüsse aus der Distanz gefährlich.

Gleiches Bild in der zweiten Halbzeit: Langendorf stand defensiv solide, überliess dem FCW den Ball und lauerte auf schnelle Konter. Ein solcher führte in der 55. Minute zum 0:1 für den FCL!! Es schien als ob die Dörfler das 0:1 über die Zeit bringen können. Ab der 80. Minute war dann jedoch in den Köpfen der Langendörfer Feierabend und so kassierte man noch 3 Gegentreffer, so hiess es nach 90 Minuten – Winznau 3, Langendorf 1! Der Sieg des Aufsteigers ist jedoch verdient, der FCW machte mehr fürs Spiel und kämpfte um jeden Ball und jeden Zentimeter auf dem Platz!

FC Winznau – FC Langendorf 3:1 (0:0)
(55‘) Palermo 0:1 , (83‘) Niederer 1:1 , (86‘) Egger 2:1 , (88‘) Niederer 3:1

FC Winznau
Aufstellung: Marchello , Sapora , Joos , Eng , Kohler , Trachsel, Egger , Hürzeler , Niederer , Grob , Maurer
Ersatz: Schenker , Husi , Guerrisi , Niederer , Rüegger
Trainer: Jäggi

FC Langendorf:
Aufstellung: Wermelinger , De Vries (45′ Lemp) , Boscaini , Fauser (C) , Geiser , Zürcher ,
Felber (45′ Saner) , E.Nobs , Bommer , Bacher (35′ O.Racine) , Palermo (75′ Ilic)

Ersatz: Wyniger , Lemp , Saner , M.Nobs , Ilic , O.Racine
Abwesend/Verletzt: D.Racine , Samboni , Locher , Zingg , Choque , Stettler , Lehmann , Steiner ,
Oetliker

Trainer: D.Racine

Nächstes Spiel:
Sonntag 21. August 14:30 Uhr in Gerlafingen
FC Gerlafingen – FC Langendorf

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!

Letzter Test gegen den FC Subingen

Im letzten Test vor Meisterschaftsbeginn, spielte der FC Langendorf gegen die Jungs aus Subingen. In einem superfairen und sehr ausgeglichenen Spiel trennten sich die beiden Teams mit einem 2:2 nach 90 Minuten.

Merci Subige Drüüü, genau so macht’s Spass :)!!

FC Subingen – FC Langendorf 2:2 (1:2)
(15‘) O.Racine 1:0 , (30‘) Zürcher 2:0 , (44‘) Subingen 2:1 , (80‘) Subingen 2:2

FC Subingen
Aufstellung:
Ersatz:
Trainer:

FC Langendorf:
Aufstellung: Wyniger , De Vries , Oetliker (70′ Boscaini) , Fauser (C) , Geiser , Zürcher , Saner ,
M.Nobs (75′ Lemp) , E.Nobs , O.Racine , Steiner (65′ D.Racine)

Ersatz: D.Racine , Lemp , Boscaini
Abwesend/Verletzt: Ilic , Samboni , Locher , Zingg , Wermelinger , Palermo , Bommer , Bacher ,
Felber , Choque , Stettler , Lehmann

Trainer: Choque

Meisterschaftsstart:
Dienstag 16. August 20:15 Uhr in Winznau
FC Winznau – FC Langendorf

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!

Test gegen den FC Biberist

Im dritten Test der Vorbereitung war die Rasito-Elf zu Gast in Biberist. Nachdem man fast die ganze erste Halbzeit verpennt hatte und mit 4:0 in die Pause geschickt wurde, machten es die Roten in der zweiten Halbzeit etwas besser und konnten diese mit 0:1 für sich entscheiden!

Allez Jungs, mir chöi das besser!!

FC Biberist – FC Langendorf 4:1 (4:0)
(2‘) Biberist 1:0 , (17‘) Biberist 2:0 , (43‘) Biberist 3:0 , (44‘) Biberist 4:0 , (75‘) D.Racine 4:1

FC Biberist
Aufstellung:
Ersatz:
Trainer:

FC Langendorf:
Aufstellung: Wermelinger , De Vries (45′ Oetliker) , Boscaini , Fauser , Saner , Zürcher (75‘ De Vries) , Felber , Bommer , Bacher , Stettler (35‘ Lehmann) , Choque (45′ D.Racine)
Ersatz: D.Racine , Lehmann , Oetliker
Abwesend/Verletzt: Steiner , Ilic , Samboni , Locher , Zingg , O.Racine , E.Nobs , M.Nobs , Wyniger , Geiser , Lemp , Palermo
Trainer: D.Racine

Nächstes Spiel:
Montag 08. August 20:00 Uhr in Subingen
FC Subingen – FC Langendorf

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!

Langendorf verliert gegen Rüttenen

Am Dienstag 26. Juli fuhr der FC Langendorf zum Derby-Testspiel nach Rüttenen. Nach einem lust-, und ideenlosen Auftritt verloren die Chutze klar mit 7:3 gegen die Galmis-Herren!

Gratulation an den FCR zum verdienten Derby-Sieg!

FC Rüttenen – FC Langendorf 7:3 (3:0)
(15‘) Rüttenen 1:0 , (33‘) Rüttenen 2:0 , (44‘) Rüttenen 3:0 , (47‘) O.Racine 3:1 , (50‘) Rüttenen 4:1 , (55‘) O.Racine 4:2 , (60‘) Rüttenen 5:2 , (75‘) Lehmann 5:3 , (80‘) Rüttenen 6:3 , (90‘) Rüttenen 7:3

FC Rüttenen
Aufstellung:
Ersatz:
Trainer:

FC Langendorf:
Aufstellung: Wyniger (45‘ Wermelinger ab 70‘ Wyniger) , Lemp (10‘ De Vries ab 55‘ M.Nobs) ,
Boscaini (C) , Geiser (70‘ D.Racine) , Zürcher (45‘ Saner) , Felber , Bommer (55‘ Bacher) ,
Bacher (45‘ Lehmann) , E.Nobs , Stettler (30‘ O.Racine) , Palermo

Ersatz: Wermelinger , D.Racine , O.Racine , De Vries , M.Nobs , Lehmann , Saner
Abwesend/Verletzt: Choque , Fauser , Oetliker , Steiner , Ilic , Samboni , Locher , Zingg
Trainer: D.Racine

Nächstes Spiel:
Donnerstag 4. August 20:00 Uhr in Biberist
FC Biberist – FC Langendorf

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!

Erster Test gegen Selzach

In einem unterhaltsamen und ausgeglichenen Spiel gewannen die Chutze ihren ersten Test gegen den FC Selzach mit 0:1. Langendorf konnte vor allem in den ersten 45 Minuten überzeugen. Das Tor für die Chutze „metzgete“ Bacher nach einem verschossenen Lehmann-Penalty über die Linie :)!!

Die Dörfler spielten in der Folge die vielen Konter zu schlecht aus und Selzach kam gegen Ende des Spiels etwas besser in die Gänge, am Score änderte sich jedoch nichts mehr!

FC Selzach – FC Langendorf 0:1 (0:1)
(44′) Bacher 0:1

FC Selzach
Aufstellung:
Ersatz:
Trainer:

FC Langendorf:
Aufstellung: Wermelinger , Ilic (45′ Geiser) , Fauser , Boscaini , Lemp (60′ De Vries) ,
Bommer (45′ Saner) , Felber (C) (60′ Samboni) , Zürcher (60′ M.Nobs) , E.Nobs (70′ Stettler) ,
Bacher (45′ Palermo) , Lehmann (60′ Steiner)

Ersatz: M.Nobs , De Vries , Geiser , Samboni , Stettler , Saner , Steiner , Palermo
Abwesend/Verletzt: Zingg , O.Racine , D.Racine , Wyniger , Oetliker , Locher , Choque
Trainer: D.Racine

Nächstes Spiel:
Dienstag 26. Mai um 19:30 Uhr in Rüttenen
FC Rüttenen – FC Langendorf

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!

3 Punkte zum Saisonabschluss!

Das vorerst letzte 3. Liga-Spiel der Chutze fand am 21. Mai auf der heimischen Schützenmatte statt. Das Ziel war klar: Die Dörfler wollten sich unbedingt mit wenigstens einem Vollerfolg aus der dritten Liga verabschieden!! Die Wolfwiler wollten ihrerseits natürlich nicht das einzige Team sein, welches gegen die Chutzen in dieser Saison verliert – folglich starteten die Wölfe mit sehr viel Schwung und Druck aufs wermelingersche Tor!! Die Langendorf-Defensive hielt dem anfänglichen Druck jedoch stand und konnte das Spiel neutralisieren. Beide Teams gönnten sich nach 45. Minuten, beim Stand von 0:0, den Pausentee!!

Mit einem Luis-Suarez-Gedenk-BIG-SAVE auf der Linie konnte Feldspieler Ilic kurz nach der Pause die Führung der Wolfwiler illegal mit der Hand abwehren.
Langendorf war danach wieder konzentrierter und konnte in der 60. Minute durch den in der Halbzeit eingewechselten Steiner mit 1:0 in Führung gehen!! Wie fast immer nach einer FCL-Führung wurden die Dörfler danach etwas nervös. Folglich wurden die Gäste nach einer Druckphase in der 70. Minute mit dem verdienten 1:1 belohnt!! Die roten Hausherren antworteten auf den Ausgleich eindrücklich mit einem Doppelschlag in Minute 72./73. durch Steiner und Bommer, 3:1 für den FCL!! Es war jetzt ein offener Schlagabtausch, Palermo brachte jedoch in der 85. Minute mit dem erlösenden 4:1 die Entscheidung und somit den ersten und letzten Sieg in dieser Saison :)!! Nach einer langen Saison mit vielen abwesenden und verletzten Leistungsträgern, neuen jungen Spielern, freuen sich die Dörfler in der nächsten Saison wieder in der 4. Liga angreifen zu können!! Mit NULL Abgängen nach einem Abstieg sieht man einmal mehr, was für eine eingeschworene Truppe die Dörfler sind und der Spass am Fussballspielen mit „auues geile Sieche“ an erster Stelle steht :-D!!!

FC Langendorf – FC Wolfwil 4:1 (0:0)
(60′) Steiner 1:0 , (70′) MEtzler 1:1 , (72′) Steiner 2:1 , (73′) Bommer 3:1 , (85′) Palermo 4:1

FC Langendorf:
Aufstellung: Wermelinger , Ilic , Fauser (45′ Palermo) , Boscaini , Geiser , Felber (60′ Lehmann) ,
Bommer (C) (85′ Choque) , Choque (80′ Stettler) , Zürcher , Lehmann (45′ Saner) , Bacher (45′ Steiner)

Ersatz: Saner , D.Racine , Steiner , Palermo , Stettler
Abwesend/Verletzt: O.Racine , Locher , Schmitter , Samboni , Nobs , Zingg , Wyniger , Oetliker , Lemp , De Vries
Trainer: D.Racine

FC Wolfwil
Aufstellung: Hirt , R.Nützi , Canonica , Jeggli , Löffel , R.Kissling , Kolic , D.Kissling , Uebelhart ,
M.Kissling , Chimuco

Ersatz: Bruder , Schenk , Rauber , Metzler , Leuenberger , R.Nützi , Ackermann
Trainer: Brütsch

Matchball Sponsoren:
– Trüssel Bäackerei – Konditorei – Café , Solothurn
– Raiffeisenbank Weissenstein , Langendorf
– Fielmann , Solothurn
– Schneitter Sanitär – Heizung , Spenglerei , Langendorf

Nächstes Testspiel:
Montag 11. Juli 20:00 Uhr in Selzach
FC Selzach (3.Liga) – FC Langendorf

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!

Niederlage gegen Däniken-Gretzenbach

In einer abwechslungsreichen 1. Halbzeit hielten die mutigen Chutzen gut mit dem favorisierten Däniken mit. Der Gegner war individuell besser aufgestellt und zeigte dies leider ein paar Mal zu oft, so dass die aufopfernd spielende LA-Mannschaft schlussendlich zu wenig Zeit hatte den Rückstand wettzumachen und trotzdem ansprechend 2:4 verlor.

Fazit: Der FC Langendorf muss sich vor niemandem verstecken. Mit ein wenig Glück wären auch heute Punkte drin gelegen.

FC Däniken-Gretzenbach – FC Langendorf 4:2 (1:1)
(31′) Arnet 1:0 , (37′) Choque 1:1 , (61′) Arnet 2:1 , (63′) Mirarchi 3:1 , (67′) Choque 3:2 ,
(81′) Arnet 4:2

FC Däniken-Gretzenbach
Aufstellung:
Ersatz:
Trainer: Lazarevic

FC Langendorf:
Aufstellung: Wermelinger , Fauser , Geiser , Oetliker , Boscaini , Zürcher , Choque , Felber , Locher , Bommer (C) , Bacher
Ersatz: Lehmann , Stettler , Saner , Steiner , Palermo
Abwesend/Verletzt: Schmitter , Zingg , O.Racine , D.Racine , Lemp , Wyniger , De Vries , Nobs , Ilic , Samboni
Trainer: D.Racine

Nächstes Spiel:
Samstag 21. Mai um 17:30 Uhr in Luterbach auf der Schützenmatte
FC Langendorf – FC Wolfwil

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!

Unentschieden gegen Flumenthal

Trotz Dauerregen war der Platz in Flumenthal letzten Samstag «picobello zwääg». Flumenthal – sicherlich nicht der Lieblingsgegner des Langendörfschen FC :)! Denn gegen die Emch-Elf war man im Cup wie auch in der Meisterschaft bis jetzt immer weit weg von etwas Zählbarem, geschweige denn einem Sieg. Die Dörfler waren in der Startphase etwas schläfrig und nicht nahe genug beim Gegner. So kam es, dass der SCF in der ersten Halbzeit 2-3 mal total freistehend aus fünf Meter übers Tor sündigen konnte. Der FCL hingegen konnte immer wieder durch das Angriffspressing Ballverluste erzwingen und so kam es dass Choque sich in der 19. Minute das Leder krallte und von der Grundline Lucky Loop bediente, der das 0:1 für die Blau-Roten reindrückte! Langendorf konnte also zum ERSTEN MAL in dieser RÜCKRUNDE in Führung gehen ;-)! Flumenthal hatte kurz vor der Pause Glück, dass Lehmann im letzten Moment noch gefoult werden konnte und der Schiri (zurecht) nur Dunkel-Gelb gab, da ein anderer Flumenthaler noch in der Nähe war.

Eine ungewohnte Situation für die Dörfler – mit einer Führung in die zweite Halbzeit zu gehen. Die Hausherren igelten die Chutze-Defensive jetzt ein und machten über die Flügel mächtig Druck. Jedoch wurde es nur selten wirklich gefährlich. In der 60. Minute konnte Flumenthal nach einem Ballverlust im Aufbau der Gäste zum 1:1 ausgleichen! Danach war das Spiel, wie das Resultat, wieder ausgeglichener und Langendorf schien gegen Ende der Partie wieder etwas Luft zu bekommen. Schlussendlich fehlte aber der Mut und die Kraft und so blieb es beim 1:1 und dem SECHSTEN Unentschieden der Dörfler!

SC Flumenthal – FC Langendorf 1:1 (0:1)
(19′) Steiner 0:1 , (60′) Schlub 1:1

SC Flumenthal
Aufstellung: Gaugler , Müller , Roth , Marti , Huber , Schönenberger , Vejseli , Grossenbacher ,
Schlub , D.Emch , Martiz

Ersatz: Heller , Avduli , Nezirovic , Barbieri
Trainer: K.Emch

FC Langendorf:
Aufstellung: Wermelinger , Ilic (70′ Geiser) , Oetliker, Boscaini , Fauser , Felber (60′ Schmitter) ,
Bommer (C) (85′ Steiner) , Choque , Lehmann , Steiner (75′ Locher) , Bacher (45′ Zürcher)

Ersatz: Locher , Zürcher , Schmitter , Geiser , D.Racine , Saner
Abwesend/Verletzt: Wyniger , O.Racine , Palermo , Samboni , Nobs , Zingg , De Vries , Stettler , Lemp
Trainer: D.Racine

Nächstes Spiel:
Samstag 21. Mai um 17:30 Uhr in Luterbach
FC Langendorf – FC Wolfwil

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!

Langendorf hielt 70′ tapfer entgegen

Am viertletzen Spieltag hiess es auf der Schützenmatte David gegen Goliath. Die bereits als Absteiger feststehenden Dörfler empfingen den Leader aus Niederbipp, welcher sich mit einem Sieg die Teilnahme an den Aufstiegsspielen sichern konnte. Das stark dezimierte Heimteam machte dem Favoriten das Leben mit einer kämpferischen Leistung schwer und konnte in der 1. Halbzeit gut mithalten und seinerseits sogar 1-2 mal relativ gefährlich zum Abschluss kommen. Auf der anderen Seite hatten auch die Gäste ihre Chancen, vorallem eine Top-Gelegenheit, bei welcher F. Capan im Alleingang an Wermerlinger scheiterte. Somit ging es mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte schwanden je länger je mehr die Kräfte bei den Chutzen und der Druck auf das Gehäuse des starken Wermelingers wurde immer grösser. So war das frenetisch umjubelte 0:1 in der 67. Minute durch Captain Cordari quasi die logische Folgerung. Kurz darauf machten die Bipper mit dem 0:2 den Sack zu, den Langendorf war aufgrund der dünnen Personaldecke nicht mehr in der Lage zu reagieren. Die Treffer zum 0:3 und 0:4 waren nur noch Resultatkosmetik. Der Sieg, mit welchem sich die Gäste für die Aufstiegsspiele qualifiziert haben, war verdient. Den Dörflern ist für den grossen Kampf ein Kränzchen zu winden, etwas Zählbares gab es leider trotzdem nicht. Für Langendorf gilt es nun, sich mit Anstand aus der 3. Liga zu verabschieden und jedes Spiel als Vorbereitung für die nächste Saison zu sehen. Kopf hoch Jungs, mir hebe zäme egal was chunt.

FC Langendorf – FC Niederbipp 0:4 (0:0)
(67′) Cordari 0:1 , (69′) Kral 0:2 , (82′) Pereira 0:3 , (87′) Ilic (Eigentor) 0:4

FC Langendorf:
Aufstellung: Wermelinger , Ilic , Oetliker , Lemp (85′ D.Racine) , Fauser , Felber ,
Bommer (C) (65′ Bacher) , Choque , Zürcher (70′ Zingg) , Lehmann , Palermo

Ersatz: Zingg , D.Racine , Bacher
Abwesend/Verletzt: Wyniger , Steiner , Saner , O.Racine , de Vries , Nobs , Samboni , Schmitter ,
Geiser , Locher , Boscaini

Trainer: D.Racine

FC Niederbipp
Aufstellung: Fetaj , Sousa , Novo , Cordari , Krenger , Poopalasingam , M.Capan , F.Capan , E.Capan , Pereira , Kral
Ersatz: Bucciolini , Lopes , Born , Redzepi
Trainer: Joe Tex Frimpong

Matchball Sponsoren:
– Kera-Line AG , Solothurn
– Sägesser Carrosserie AG , Langendorf
– RWM Zaugg AG , Lohn-Ammannsegg

Nächstes Spiel:
Samstag 14. Mai 17:30 Uhr in Flumenthal
SC Flumenthal – FC Langendorf

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!