Erster Test gegen Selzach

In einem unterhaltsamen und ausgeglichenen Spiel gewannen die Chutze ihren ersten Test gegen den FC Selzach mit 0:1. Langendorf konnte vor allem in den ersten 45 Minuten überzeugen. Das Tor für die Chutze „metzgete“ Bacher nach einem verschossenen Lehmann-Penalty über die Linie :)!!

Die Dörfler spielten in der Folge die vielen Konter zu schlecht aus und Selzach kam gegen Ende des Spiels etwas besser in die Gänge, am Score änderte sich jedoch nichts mehr!

FC Selzach – FC Langendorf 0:1 (0:1)
(44′) Bacher 0:1

FC Selzach
Aufstellung:
Ersatz:
Trainer:

FC Langendorf:
Aufstellung: Wermelinger , Ilic (45′ Geiser) , Fauser , Boscaini , Lemp (60′ De Vries) ,
Bommer (45′ Saner) , Felber (C) (60′ Samboni) , Zürcher (60′ M.Nobs) , E.Nobs (70′ Stettler) ,
Bacher (45′ Palermo) , Lehmann (60′ Steiner)

Ersatz: M.Nobs , De Vries , Geiser , Samboni , Stettler , Saner , Steiner , Palermo
Abwesend/Verletzt: Zingg , O.Racine , D.Racine , Wyniger , Oetliker , Locher , Choque
Trainer: D.Racine

Nächstes Spiel:
Dienstag 26. Mai um 19:30 Uhr in Rüttenen
FC Rüttenen – FC Langendorf

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!

3 Punkte zum Saisonabschluss!

Das vorerst letzte 3. Liga-Spiel der Chutze fand am 21. Mai auf der heimischen Schützenmatte statt. Das Ziel war klar: Die Dörfler wollten sich unbedingt mit wenigstens einem Vollerfolg aus der dritten Liga verabschieden!! Die Wolfwiler wollten ihrerseits natürlich nicht das einzige Team sein, welches gegen die Chutzen in dieser Saison verliert – folglich starteten die Wölfe mit sehr viel Schwung und Druck aufs wermelingersche Tor!! Die Langendorf-Defensive hielt dem anfänglichen Druck jedoch stand und konnte das Spiel neutralisieren. Beide Teams gönnten sich nach 45. Minuten, beim Stand von 0:0, den Pausentee!!

Mit einem Luis-Suarez-Gedenk-BIG-SAVE auf der Linie konnte Feldspieler Ilic kurz nach der Pause die Führung der Wolfwiler illegal mit der Hand abwehren.
Langendorf war danach wieder konzentrierter und konnte in der 60. Minute durch den in der Halbzeit eingewechselten Steiner mit 1:0 in Führung gehen!! Wie fast immer nach einer FCL-Führung wurden die Dörfler danach etwas nervös. Folglich wurden die Gäste nach einer Druckphase in der 70. Minute mit dem verdienten 1:1 belohnt!! Die roten Hausherren antworteten auf den Ausgleich eindrücklich mit einem Doppelschlag in Minute 72./73. durch Steiner und Bommer, 3:1 für den FCL!! Es war jetzt ein offener Schlagabtausch, Palermo brachte jedoch in der 85. Minute mit dem erlösenden 4:1 die Entscheidung und somit den ersten und letzten Sieg in dieser Saison :)!! Nach einer langen Saison mit vielen abwesenden und verletzten Leistungsträgern, neuen jungen Spielern, freuen sich die Dörfler in der nächsten Saison wieder in der 4. Liga angreifen zu können!! Mit NULL Abgängen nach einem Abstieg sieht man einmal mehr, was für eine eingeschworene Truppe die Dörfler sind und der Spass am Fussballspielen mit „auues geile Sieche“ an erster Stelle steht :-D!!!

FC Langendorf – FC Wolfwil 4:1 (0:0)
(60′) Steiner 1:0 , (70′) MEtzler 1:1 , (72′) Steiner 2:1 , (73′) Bommer 3:1 , (85′) Palermo 4:1

FC Langendorf:
Aufstellung: Wermelinger , Ilic , Fauser (45′ Palermo) , Boscaini , Geiser , Felber (60′ Lehmann) ,
Bommer (C) (85′ Choque) , Choque (80′ Stettler) , Zürcher , Lehmann (45′ Saner) , Bacher (45′ Steiner)

Ersatz: Saner , D.Racine , Steiner , Palermo , Stettler
Abwesend/Verletzt: O.Racine , Locher , Schmitter , Samboni , Nobs , Zingg , Wyniger , Oetliker , Lemp , De Vries
Trainer: D.Racine

FC Wolfwil
Aufstellung: Hirt , R.Nützi , Canonica , Jeggli , Löffel , R.Kissling , Kolic , D.Kissling , Uebelhart ,
M.Kissling , Chimuco

Ersatz: Bruder , Schenk , Rauber , Metzler , Leuenberger , R.Nützi , Ackermann
Trainer: Brütsch

Matchball Sponsoren:
– Trüssel Bäackerei – Konditorei – Café , Solothurn
– Raiffeisenbank Weissenstein , Langendorf
– Fielmann , Solothurn
– Schneitter Sanitär – Heizung , Spenglerei , Langendorf

Nächstes Testspiel:
Montag 11. Juli 20:00 Uhr in Selzach
FC Selzach (3.Liga) – FC Langendorf

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!

Niederlage gegen Däniken-Gretzenbach

In einer abwechslungsreichen 1. Halbzeit hielten die mutigen Chutzen gut mit dem favorisierten Däniken mit. Der Gegner war individuell besser aufgestellt und zeigte dies leider ein paar Mal zu oft, so dass die aufopfernd spielende LA-Mannschaft schlussendlich zu wenig Zeit hatte den Rückstand wettzumachen und trotzdem ansprechend 2:4 verlor.

Fazit: Der FC Langendorf muss sich vor niemandem verstecken. Mit ein wenig Glück wären auch heute Punkte drin gelegen.

FC Däniken-Gretzenbach – FC Langendorf 4:2 (1:1)
(31′) Arnet 1:0 , (37′) Choque 1:1 , (61′) Arnet 2:1 , (63′) Mirarchi 3:1 , (67′) Choque 3:2 ,
(81′) Arnet 4:2

FC Däniken-Gretzenbach
Aufstellung:
Ersatz:
Trainer: Lazarevic

FC Langendorf:
Aufstellung: Wermelinger , Fauser , Geiser , Oetliker , Boscaini , Zürcher , Choque , Felber , Locher , Bommer (C) , Bacher
Ersatz: Lehmann , Stettler , Saner , Steiner , Palermo
Abwesend/Verletzt: Schmitter , Zingg , O.Racine , D.Racine , Lemp , Wyniger , De Vries , Nobs , Ilic , Samboni
Trainer: D.Racine

Nächstes Spiel:
Samstag 21. Mai um 17:30 Uhr in Luterbach auf der Schützenmatte
FC Langendorf – FC Wolfwil

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!

Unentschieden gegen Flumenthal

Trotz Dauerregen war der Platz in Flumenthal letzten Samstag «picobello zwääg». Flumenthal – sicherlich nicht der Lieblingsgegner des Langendörfschen FC :)! Denn gegen die Emch-Elf war man im Cup wie auch in der Meisterschaft bis jetzt immer weit weg von etwas Zählbarem, geschweige denn einem Sieg. Die Dörfler waren in der Startphase etwas schläfrig und nicht nahe genug beim Gegner. So kam es, dass der SCF in der ersten Halbzeit 2-3 mal total freistehend aus fünf Meter übers Tor sündigen konnte. Der FCL hingegen konnte immer wieder durch das Angriffspressing Ballverluste erzwingen und so kam es dass Choque sich in der 19. Minute das Leder krallte und von der Grundline Lucky Loop bediente, der das 0:1 für die Blau-Roten reindrückte! Langendorf konnte also zum ERSTEN MAL in dieser RÜCKRUNDE in Führung gehen ;-)! Flumenthal hatte kurz vor der Pause Glück, dass Lehmann im letzten Moment noch gefoult werden konnte und der Schiri (zurecht) nur Dunkel-Gelb gab, da ein anderer Flumenthaler noch in der Nähe war.

Eine ungewohnte Situation für die Dörfler – mit einer Führung in die zweite Halbzeit zu gehen. Die Hausherren igelten die Chutze-Defensive jetzt ein und machten über die Flügel mächtig Druck. Jedoch wurde es nur selten wirklich gefährlich. In der 60. Minute konnte Flumenthal nach einem Ballverlust im Aufbau der Gäste zum 1:1 ausgleichen! Danach war das Spiel, wie das Resultat, wieder ausgeglichener und Langendorf schien gegen Ende der Partie wieder etwas Luft zu bekommen. Schlussendlich fehlte aber der Mut und die Kraft und so blieb es beim 1:1 und dem SECHSTEN Unentschieden der Dörfler!

SC Flumenthal – FC Langendorf 1:1 (0:1)
(19′) Steiner 0:1 , (60′) Schlub 1:1

SC Flumenthal
Aufstellung: Gaugler , Müller , Roth , Marti , Huber , Schönenberger , Vejseli , Grossenbacher ,
Schlub , D.Emch , Martiz

Ersatz: Heller , Avduli , Nezirovic , Barbieri
Trainer: K.Emch

FC Langendorf:
Aufstellung: Wermelinger , Ilic (70′ Geiser) , Oetliker, Boscaini , Fauser , Felber (60′ Schmitter) ,
Bommer (C) (85′ Steiner) , Choque , Lehmann , Steiner (75′ Locher) , Bacher (45′ Zürcher)

Ersatz: Locher , Zürcher , Schmitter , Geiser , D.Racine , Saner
Abwesend/Verletzt: Wyniger , O.Racine , Palermo , Samboni , Nobs , Zingg , De Vries , Stettler , Lemp
Trainer: D.Racine

Nächstes Spiel:
Samstag 21. Mai um 17:30 Uhr in Luterbach
FC Langendorf – FC Wolfwil

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!

Langendorf hielt 70′ tapfer entgegen

Am viertletzen Spieltag hiess es auf der Schützenmatte David gegen Goliath. Die bereits als Absteiger feststehenden Dörfler empfingen den Leader aus Niederbipp, welcher sich mit einem Sieg die Teilnahme an den Aufstiegsspielen sichern konnte. Das stark dezimierte Heimteam machte dem Favoriten das Leben mit einer kämpferischen Leistung schwer und konnte in der 1. Halbzeit gut mithalten und seinerseits sogar 1-2 mal relativ gefährlich zum Abschluss kommen. Auf der anderen Seite hatten auch die Gäste ihre Chancen, vorallem eine Top-Gelegenheit, bei welcher F. Capan im Alleingang an Wermerlinger scheiterte. Somit ging es mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte schwanden je länger je mehr die Kräfte bei den Chutzen und der Druck auf das Gehäuse des starken Wermelingers wurde immer grösser. So war das frenetisch umjubelte 0:1 in der 67. Minute durch Captain Cordari quasi die logische Folgerung. Kurz darauf machten die Bipper mit dem 0:2 den Sack zu, den Langendorf war aufgrund der dünnen Personaldecke nicht mehr in der Lage zu reagieren. Die Treffer zum 0:3 und 0:4 waren nur noch Resultatkosmetik. Der Sieg, mit welchem sich die Gäste für die Aufstiegsspiele qualifiziert haben, war verdient. Den Dörflern ist für den grossen Kampf ein Kränzchen zu winden, etwas Zählbares gab es leider trotzdem nicht. Für Langendorf gilt es nun, sich mit Anstand aus der 3. Liga zu verabschieden und jedes Spiel als Vorbereitung für die nächste Saison zu sehen. Kopf hoch Jungs, mir hebe zäme egal was chunt.

FC Langendorf – FC Niederbipp 0:4 (0:0)
(67′) Cordari 0:1 , (69′) Kral 0:2 , (82′) Pereira 0:3 , (87′) Ilic (Eigentor) 0:4

FC Langendorf:
Aufstellung: Wermelinger , Ilic , Oetliker , Lemp (85′ D.Racine) , Fauser , Felber ,
Bommer (C) (65′ Bacher) , Choque , Zürcher (70′ Zingg) , Lehmann , Palermo

Ersatz: Zingg , D.Racine , Bacher
Abwesend/Verletzt: Wyniger , Steiner , Saner , O.Racine , de Vries , Nobs , Samboni , Schmitter ,
Geiser , Locher , Boscaini

Trainer: D.Racine

FC Niederbipp
Aufstellung: Fetaj , Sousa , Novo , Cordari , Krenger , Poopalasingam , M.Capan , F.Capan , E.Capan , Pereira , Kral
Ersatz: Bucciolini , Lopes , Born , Redzepi
Trainer: Joe Tex Frimpong

Matchball Sponsoren:
– Kera-Line AG , Solothurn
– Sägesser Carrosserie AG , Langendorf
– RWM Zaugg AG , Lohn-Ammannsegg

Nächstes Spiel:
Samstag 14. Mai 17:30 Uhr in Flumenthal
SC Flumenthal – FC Langendorf

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!

Guter Auftritt in Egerkingen wird nicht belohnt

Ein weiteres Sonntag-Nachmittag-Meisterschaftsspiel fand letzte Woche in Far Far Away Egerkingen statt. Die Chutze waren top motiviert und wollten gegen den FCE aus dem oberen Tabellendrittel etwas holen. Jedoch zogen die Dörfler ihre katastrophalen 20′ direkt zu Beginn der Partie ein und so stand es nach einer Viertelstunde bereits 2:0 für Egerkingen!! Der FCL fing sich danach und konnte die Partie ausgeglichen gestalten. So blieb es nach 45 Minuten bei der Zwei-Tore-Führung für die Gastgeber.

Nach der Pause häuften sich die Chancen für die Rasito-Elf, Zürcher mit dem falschen Fuss nur knapp vorbei und Bommer mit der 100%igen zu zentral auf’s Tor! Auch Egerkingen hatte seine Möglichkeiten und konnte in dieser ruppigen Partie in der 70. Minute, nachdem Lemp einen Ellenbogen kassierte, auf 3:0 erhöhen, was zugleich auch das Endresultat dieses Spiels war.
Trotz ansehnlicher Leistung mussten die Chutze auch an diesem Sonntag mit leeren Händen nach Hause fahren. Heute Dienstag um 20:15 Uhr besucht uns der Leader aus Niederbipp in Luterbach!! Lasst uns den Leader ärgern!!! Come on!

FC Olten – FC Langendorf 3:0 (2:0)
(11′) Özdemir 1:0 , (15′) Tastan 2:0 , (70′) Tonus 3:0

FC Egerkingen
Aufstellung: Kücüker , Mumdzic , Fischer , Saral , Yldirim , Ngokpho , Tonus , Tastan , Shala ,
Özdemir , Baysal

Ersatz: Cay , Yilmaz , Gökce m Yildiz
Trainer: Semsek

FC Langendorf:
Aufstellung: Wermelinger , Ilic (45′ Oetliker) , Geiser , Fauser , Boscaini (70′ Bacher) ,
Felber (25′ Lemp) , Palermo (85′ Felber) , Bommer (C) , Zürcher (80′ Stettler) , Choque ,
Lehmann (70′ Locher)

Ersatz: Wyniger , Lemp , Bacher , Stettler , Oetliker , D.Racine , Locher
Abwesend/Verletzt: Steiner , Schmitter , Saner , O.Racine , Samboni , Nobs , Zingg , De Vries
Trainer: D.Racine

Nächstes Spiel:
Dienstag 10. Mai um 20:15 Uhr in Luterbach auf der Schützenmatte
FC Langendorf – FC Niederbipp

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!

Langendorf auch gegen Wangen a/A ohne Zählbares

Samstag Nachmittag 17:00 Uhr Heimspiel, FC Langendorf gegen den FC Wangen a/A!! Die Dörfler waren motiviert den Abstieg in die 4. Liga um mindestens eine Woche nach hinten zu schieben. Beide Teams starteten verhalten in die Partie. Viele Fouls auf beiden Seiten prägten das Spiel über 90 Mintuen. Bezeichnend für die etwas verpfiffene Partie war die 10′ – Nach einer nicht gepfiffenen Offsideposition hätten die Gäste einen Penalty bekomme müssen, nachdem der Ball jedoch geklärt werden konnte, wurde Choque dunkelgelb würdig von den Beinen geholt. Ein Offside- oder Penaltypfiff blieb aus, auch einen gelben Karton gab es nicht. Da viel zu wenige Karten verteilt wurden (beidseitig), konnte jeder Spieler nach einem verlorenen Zweikampf mit einem Foul den Angriff doch noch unterbinden. So kam selten Spielfluss auf und so war vorallem die erste Halbzeit relativ Ereignislos – ausser dem 0:1 für Wangen, die in der 22. Minute nach schlechter Umschaltbewegung der Dörfler in Führung gehen konnten gab es nicht viel zu sehen.

In der zweiten Hälfte gab es wesentlich mehr Torszenen – leider mehrheitlich für den FCW!! Nach einem Missverständnis in der Abwehr bedankte sich Pfister in Minute 52 mit dem 0:2 für die Gäste. Kurz darauf konnte Palermo durch einen geschenkten Penalty auf 1:2 verkürzen. Fünf Zeigerumdrehungen später stellte Soldo jedoch mit dem 1:3 den alten 2-Tore Vorsprung wieder her. Langendorf fand in den restlichen 30′ kein Mittel gegen die starke Wangener-Abwehr und steht nun so gut wie sicher als Absteiger fest!!

FC Langendorf – FC Wangen a/A 1:3 (0:1)
(22′) Haas 0:1 , (52′) Pfister 0:2 , (55′) Palermo (Pen.) 1:2 , (60′) Soldo 1:3

FC Langendorf:
Aufstellung: Wermelinger , Ilic , Fauser , Geiser , Boscaini , Felber , Palermo , Zürcher (60′ Bacher) , Choque , Locher , Steiner (75′ Stettler)
Ersatz: Wyniger , D.Racine , Saner , Stettler , Bacher
Abwesend/Verletzt: O.Racine , de Vries , Nobs , Samboni , Zingg , Schmitter , Lemp , Lehmann , Bommer , Oetliker
Trainer: D.Racine

FC Wangen a/A
Aufstellung: Morel , Hert , Trösch , Gnägi , P.Haas , Soldo , Koca , Weber , F.Haas , Ruch , Pfister
Ersatz: Wälti , Allemann , Rickli
Trainer: Ingold

Matchball Sponsoren:
– Solidaris Stiftung , Solothurn
– Palmas Lotto , Oberentfelden
– Schneitter Sanitär – Heizung – Spenglerei , Langendorf
– Fielmann , Solothurn

Nächstes Spiel:
Sonntag 01. Mai 15:00 Uhr in Egerkingen
FC Egerkingen – FC Langendorf

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!

Langendorf verliert klar gegen den FC Olten

Sonntag 15:00 Uhr, im Bisiwätter kämpften Olten und Langendorf um die nächsten Punkte. Aufgrund von Verletzungen und vielen Abwesenden musste der FCL wie schon während der ganzen Rückrunde extrem rotieren und bot zwei alte Veteranen auf, damit man wenigstens 2-3 Mal wechseln konnte – unteranderem lief Torwart Divock BOrigi in der zweiten Halbzeit als Stürmer auf :)!! Die Hausherren nahmen folglich direkt nach dem Anpfiff das Spiel in die Hand und waren den Dörflern in allen Belangen überlegen. Langendorf konnte sich mit Ach und Krach mit einem schmeichelhaften 2:0-Rückstand in die Pause retten.

Ab der 65. Minute schalteten die Chutze dann den etwas offensiveren Gang ein, dies wurde mit 4 Toren innert 15 Minuten bestraft und so verlor man klar mit 6:0!! Nach drei guten Auftritten zum Start der Rückrunde klappte heute leider überhaupt nichts. Zu ängstlich, unkonzentriert und mutlos agierte der FC Langendorf. Das Spiel schnell vergessen und es Morgen am Samstag besser machen gegen Wangen a/A!!

FC Olten – FC Langendorf 6:0 (2:0)
(25′) X.Meyer 1:0 , (33′) Maurer 2:0 , (71′) Brahimi 3:0 , (74′) Nikodijevic 4:0 , (80′) Princip 5:0 ,
(85′) X.Meyer 6:0

FC Olten
Aufstellung: Büttiker , Princip , I.Meyer , Spring , Slishani , Halimi , Maurer , Egner , Alimusaj ,
Nikodijevic , X.Mayer

Ersatz: Hasani , A.Brahimi , von Wyl , K.Brahimi
Trainer: E.Brahimi

FC Langendorf:
Aufstellung: Wyniger, Ilic , Geiser , Boscaini , Bommer (C) , Felber (45′ Schmitter) , Palermo , Zürcher , Lehmann , Bacher (45′ Wermelinger) , Steiner (65′ Zingg)
Ersatz: Zingg , Schmitter , Wermelinger , Saner , D.Racine
Abwesend/Verletzt: Fauser , O.Racine , Samboni , Nobs , Stettler , Oetliker , Choque , Locher ,
Lemp , de Vries

Trainer: D.Racine

Nächstes Spiel (Rückrundenstart):
Samstag 23. April um 17:00 Uhr in Luterbach auf der Schützenmatte
FC Langendorf – FC Wangen a/A

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!

Langendorf ergattert Punkt gegen Aufstiegsaspirant Klus-Balsthal

An diesem Freitagabend war man bedacht, nach dem Punktgewinn in Kestenholz, auch im Heimspiel eine gute Falle zu machen. Zu Gast war der haushohe Favorit aus dem Thal, der FC Klus Balsthal, der auf dem zweiten Platz liegend, die Aufstiegsspiele anstrebt.
Das Aufgbeot der Chutzen war gespickt von angeschlagenen Spielern und leider sollte das Lazarett nach dem Spiel sogar noch mehr Zuwachs erhalten. Aber nun zum Spiel: Der Beginn war äusserst verhalten und überraschend emotionslos auf Seiten der Hausherren und der Favorit drückte sofort auf den Führungstreffer. Das Problem war zumeist, dass man zwar in der Nähe des Gegenspielers war, jedoch zu wenig entschlossen einschritt und sich immer wieder durch einfache Körpertäuschungen aussteigen liess. So fiel auch der Fürhungstreffer für die Gäste in der 11. Minute ziemlich ohne Gegenwehr. Zum Glück zeichnete sich aber rasch ab, dass die nominelle Nr. 2 im Tor der Chutzen, Roydance M.F. Wyniger, seinen Tanz perfekt einstudiert hatte und wiederholt sein Können mit exakten Hüftschwüngen unter Beweis stellte. Dreimal mindestens in Halbzeit eins verhinderte er in einer lang andauernden Druckphase des Tabellenzweiten dass die Chutzen schon früh hätten geschlagen sein können. Die noch etwas schläfrigen Eulen brachten nicht viel Zählbares zustande, ein Weitschuss von Michael B. aus S. und ein gnädiger Einwärmschuss von Stefan L. aus R. waren die Highlights des FCL’s. Eigentlich muss man korrigieren, denn die Höhepunkte bzw. besten Aktionen der L’dörfler fanden im eigenen Strafraum statt. Der schon genannte R-Dance verzauberte mit seinem Cha-cha-cha-Schritt einen alleine auf ihn stürmenden Kluser Stürmer so, dass dieser zentral vor dem Tor kläglich neben das Tor schoss. Endlich schien man auch bei den Roten zu begreifen, dass auch heute etwas zu holen wäre und es doch schade wäre, ein Team, dass solche Chancen auslässt einfach so den Sieg schenken würde. Mit dieser Erkenntnis ging man in die Halbzeitpause.

Natürlich führte der Gast die technisch und individuell die klar feinere Klinge, doch sie scheiterten immer wieder, trotzdem schienen sie sich nicht um den Vorsprung zu sorgen und sündigten brav weiter. Aus nun besser ausgeführten Kontern entstanden nun auch Chancen vor dem Thaler Tor und dies in regelmässigen Abständen. Die etwa vierte Chance über den Flügel, nach einem schnell ausgeführten Einwurf verwertete dann Mike Bommerido aus fast unmöglichem Winkel über den Torwart. Ja war denn das die Möglichkeit?? Totgeglaubte leben länger und nun war das Motorrad eindeutig auf Betriebstemperatur. Nur eine Minute später praktizierte ein Thaler Verteidiger einen katastrophalen Rückpass in die Beine des Rückenspezialists Oli, der den Torhüter umkurvte, dann jedoch fast auf der Grundlinie stand. Mit einem seiner gefürchteten Hacken verbesserte er seine Position und schoss um 5cm leider nicht den Führungstreffer für die flatternden Chutzen. Nach dem im Hals steckengebliebenen Jubel war es nun ein offener Schlagabtausch, denn beide wollten sich mit dem Punkt nicht begnügen. Roy Wyniger’s Tanzkünste liessen jedoch die Angreifer der Blauen weiterhin verzweifeln und auf der anderen Seite vergab Loop einen Kopfball leider knapp.
So war die Sensation perfekt, aufgrund der ersten Halbzeit eher schmeichelhaft für die Hausherren, in der zweiten Halbzeit hat man die Chance aber doch noch beim Schopf gepackt und fast das bestmögliche herausgeholt. Nun gilt es am kommenden Sonntag in Olten den Aufwärtstrend weiterhin zu bestätigen, denn wenn die Resultate kommen, steigt die Motivation und mit dieser kämpft man sich aus dem Tabellenkeller.
Allez Jungs!!! #11

FC Langendorf – FC Klus-Balsthal 1:1 (0:1)
(11′) Milosevic 0:1 , (67′) Bommer 1:1

FC Langendorf:
Aufstellung: Wyniger , Ilic (80′ Bommer) , Fauser , Geiser , Boscaini (30′ Steiner) ,
Felber (10′ Locher ab 60′ Lemp) , Oetliker , Bommer (70′ Bacher) , Saner (25′ O.Racine) , Choque ,
Lehmann

Ersatz: Zürcher , Wermelinger , Lemp , O.Racine , Steiner , Locher , Bacher
Abwesend/Verletzt: D.Racine , de Vries , Nobs , Palermo , Samboni , Zingg , Stettler , Schmitter
Trainer: D.Racine

FC Klus-Balsthal
Aufstellung: Teutschmann , Berger , Scherrer , Kostadinovic , Fluri , El Quahmani , Bilalli , Milosevic , Nganga , Jankovic , Mendi
Ersatz: De Almeida , Achermann , Uebelhart , Dogan , Petrovic , Kiala
Trainer: F.Bargetzi

Matchball Sponsoren:
– Devaud und Marti AG , Bellach
– GA Weissenstein GmbH , Solothurn
– Näh-Corner Wyniger Andrea , Bellach
– Bruno Lehmann AG , Trub

Nächstes Spiel:
Sonntag 17. April 15:00 Uhr in Olten
FC Olten – FC Langendorf

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!

Langendorf punktet gegen Kestenholz

Here we go again. Das zweite Spiel der Rückrunde stand vor der Tür und der FC Langendorf war Top motiviert. Die Niederlage gegen Attiswil war verdaut und abgeschüttelt. Die Chutzen waren zu Gast beim FC Kestenholz. Drei Punkte waren das Ziel und so traten sie auch auf.
Es war ein abtasten beider Teams in der Anfangsphase. Die Torhüter wurden beidseitig „warm geschossen“, das Spiel war ausgeglichen. Hart aber Fair wurden die Zweikämpfe geführt. Der FC Langendorf versuchte vermehrt das Spiel über die Flügel schnell zu machen. Nebenbei wurde auch die Stabilität der Werbebanden geprüft ;-). Durch einen „Flankenschussfreistoss“ von Kevin Brügger in der 33. min gingen die Kestenholzer in Führung. Doch dies schmälerte den Einsatz des FCL nicht im Geringsten, im Gegenteil „jetzt erst recht war das Motto“ auf dem Platz. Kurz vor der Pause war der Ausgleich zum greifen nahe, doch das Pech klebte wieder einmal mehr an den Füssen der Dörfler. Halbzeit 1:0, kein Grund den Kopf hängen zulassen, da liegt noch alles drin!

Frisch gestärkt und mit Zuckerschock ging man auf den Platz zurück. Auf beiden Seiten gab es vorerst keine Wechsel. Die zweite Halbzeit begann wie die Erste aufgehört hat: Ein engagierter FCL der einfach das Tor nicht traf. Doch auch die Kestenholzer hatten ihre Chancen, in Form eines „Lattenschusses“ (misslungen Flanke) und mehreren guten Möglichkeiten. Jedoch hatte BOrian bei etlichen Torschüssen die Finger dazwischen. Danke füüu mauu! Frischer Wind musste her und deshalb kam Luky Loop in der 60. min für Yanick „Key“ Saner. Kurz darauf gab es gleich drei Wechsel. Zwei auf Seite der Chutzen: SDZ ersetzte Burrito und Roman „die Sense“ Bacher ersetzte den angeschlagenen Bandentester De Vries aka „der fliegende Holländer“. Und einen beim FCK: Astrit Tuqi kam für Dominik Weber. Die Einwechslungen taten dem Spiel gut, der Ball lief wieder einiges ruhiger als noch zuvor. In Minute 70 wechselten die Gegner ein zweites Mal. Nils Schneider kam für Olivier Ferrat. Dann war es endlich soweit: Armando Choque „Diego-Ditinho“ Morales brachte in der 74. min den Ausgleich durch einen direkt verwandelten Freistoss. Noch 16 min in denen alles möglich war. Beide Teams „chämpften“ verbissen um jeden Ball. In der 89. min kam Armando in den 16ner, spielte in die Mitte und wurde gleichzeitig gefoult. Ein Penalty wurde gefordert und einen Penalty gab es, jedoch zwei Minuten später und leider auf der falschen Seite. Durch eine Unachtsamkeit von unserer Handballlegende kam ein Kestenholzer im 16ner der Chutzen zu Fall. Penalty in der 93. Min das darf doch nicht wahr sein. Doch BoooooSave Wermelinger kratzte den gut getretenen Schuss aus der unteren linken Ecke und lenkte ihn gekonnt mit etwas Back Spin um den weiten Pfosten ins Toraus. Der Schiri Pfiff, das Spiel war zu Ende und der FC Langendorf durfte sich über den ersten Punkt in der Rückrunde freuen.
#6 & #17

FC Kestenholz – FC Langendorf 1:1 (1:1)
(33′) Brügger 1:0 , (74′) Choque 1:1

FC Kestenholz
Aufstellung: Kaufmann , Taschler , Flury , Wiemann , Bloch , Brügger , Hauri , Weber (65′ Tuqi) ,
Von Arx , Studer , Ferrat (70′ Schneider)

Ersatz: Tschachtli , Tuqi , Horath , Schneider , Gerber , Lingg
Trainer: Schneeberger

FC Langendorf:
Aufstellung: Wermelinger , Oetliker , Lemp , de Vries (65′ Bacher) , Ilic , Felber (65′ Locher) , Zürcher , Saner (60′ Steiner) , Bommer , Lehmann , Choque
Ersatz: Wyniger , Bacher , D.Racine , Locher , Steiner
Abwesend/Verletzt: Geiser , Boscaini , Fauser , Palermo , O.Racine , Samboni , Nobs , Stettler , Schmitter , Zingg
Trainer: D.Racine

Nächstes Spiel (Rückrundenstart):
Freitag 08. März 20:00 Uhr in Luterbach auf der Schützenmatte
FC Langendorf – FC Klus-Balsthal

HOPP LÄNGEDOOOORF!!!